Thrown Ropes Remagen

2001, Peter Hutchinson
Remagen – Deichweg / Rheinpromenade

Der Land Art-Künstler Peter Hutchinson realisierte auf den Rheinwiesen in Remagen seine bisher größte und komplexeste Bodenarbeit. Dafür warf er mehrmals ein zehn Meter langes Seil und fixierte die daraus entstandenen Linien durch eine wechselnde Bepflanzung von Blumen und Sträuchern.

  • © VG Bild-Kunst, Bonn 2016, Foto: Nic Tenwiggenhorn
    1 / 2
    Peter Hutchinson – Thrown Ropes, Remagen 2001
    © VG Bild-Kunst, Bonn 2016, Foto: Nic Tenwiggenhorn
  • © VG Bild-Kunst, Bonn 2016, Foto: Nic Tenwiggenhorn
    2 / 2
    Peter Hutchinson – Thrown Ropes, Remagen, 2001
    © VG Bild-Kunst, Bonn 2016, Foto: Nic Tenwiggenhorn

Zum Werk

Peter Hutchinson ist einer der ersten »ökologischen Ästheten«. In Remagen hat er seine bisher größte und komplexeste Bodenarbeit auf der Rheinwiese realisiert. Sie ist Teil der Werkgruppe »Thrown Ropes«, der »geworfenen Seile«. Hutchinson hat zu diesem Zweck ein zehn Meter langes Seil mehrmals geworfen, um so mehr oder weniger zufällige Linien zu erhalten. Diese Linien, die gerade, geschlängelt oder auch gewunden sind, bepflanzt er mit sorgfältig ausgesuchten, unterschiedlichen Blumen und Sträuchern. Je nach Jahreszeit grünt, blüht oder verschwindet die Bepflanzung der Linien.

Aus der Tradition der amerikanischen Land Art-Bewegung heraus betrachtet Hutchinson die Natur als übergeordneten Lebensraum, mit dem er sich intensiv auseinandersetzt. Durch behutsame Eingriffe gestaltet er diesen Natur-Lebensraum neu, belebt ihn und macht ihn uns dadurch erneut »bewusst«.


In seinem Arbeitsprozess spielen, wie in der Natur, Zufälle und ökologische Idealbedingungen eine sehr wichtige Rolle. Dies fällt in seiner Arbeit für das Skulpturenufer Remagen deutlich ins Auge: unregelmäßig wie Risse im Boden sind die Blumen- und Pflanzenreihen gesetzt, nicht geometrisch, wie wir es aus domestizierten Gärten kennen. Die Formen erscheinen wie gewachsen und nicht wie künstlich nach einem festen Muster angelegt. Dem jahreszeitlichen Auf und Ab folgend, treten die Formen in den Blick oder entziehen sich ihm.



Über den Künstler

Peter Hutchinson ist 1930 in London geboren, er lebt und arbeitet in Provincetown, Massachusetts, USA.

Weiterführendes

Diesen Inhalt teilen