Hier und Dort

Arbeiten von Erwin Wortelkamp
13. Dez 2009 – 14. Mär 2010

Über die Ausstellung

Das plastische Schaffen von Erwin Wortelkamp

»Skulpturen suchen und finden ihren Ort«. Dieses künstlerische Credo Erwin Wortelkamps bildet den Ausgangspunkt für die Ausstellung »hier und dort«. Das Publikum kann diese Suche, diese »Verortung« an zwei verschiedenen Ausstellungsorten verfolgen: zum einen im spätklassizistischen Bahnhofsgebäude des Arp Museums Bahnhof Rolandseck und seinen Außenanlagen, zum anderen in der Stiftung Erwin und Ulla Wortelkamp mit dem »Haus für die Kunst und Depositum«, welche zukünftig als Schaulager für die Arbeiten von Erwin Wortelkamp unweit seiner Anlage »im Tal« in Hasselbach/Westerwald dient. In Rolandseck werden Skulpturen aus den unterschiedlichen Werkgruppen sowie Zeichnungen gezeigt. Die Auswahl der Arbeiten eröffnet uns vielfältige Fragestellungen in Hinblick auf Wortelkamps plastisches Schaffen. Grundlegende bildhauerische Themen wie Fragilität, Stabilität, Balance und Ruhe sind dabei von zentraler Bedeutung. Ebenso spannend wird die Frage nach dem Verhältnis von Skulptur und Architektur, Skulptur und Raum, Skulptur und Betrachter thematisiert und inszeniert.

Katalog zur Ausstellung

Katalog Erwin Wortelkamp

Hier und Dort. Arbeiten von Erwin Wortelkamp

Katalog kaufen

Ansprechpartnerin

Kuratorin Zeitgenössische Kunst

Jutta Mattern M.A.

02228-9425-13
mattern@arpmuseum.org

Diesen Inhalt teilen