Kunst erfahren

Feiern und Tagen im Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Gemeinsame Erlebnisse fördern den Teamgeist. Nutzen Sie die inspirierende und kreative Umgebung des Arp Museums Bahnhof Rolandseck für Ihre exklusive Veranstaltung.

Was wir bieten

Kreativer Ort in traumhafter Lage

Das Arp Museum Bahnhof Rolandseck war von Beginn an ein lebendiger Treffpunkt namhafter Künstler und prominenter Persönlichkeiten aus Gesellschaft und Politik. Auch heute noch ist es mit seiner spektakulären Lage am Rhein ein attraktiver Rahmen für kulturelle und gesellschaftliche Ereignisse. Es ist eine Stätte der Begegnung, der Kommunikation und der kreativen Inspiration. Das Museum bietet, neben hochkarätigen nationalen und internationalen Ausstellungen, Konzerten und Lesungen die Möglichkeit, den Ort ganzjährig als Forum für Ihr individuelles Event zu nutzen.

Ob Tagung, Empfang oder Ihre betriebliche Weihnachtsfeier - Mit guter Anbindung zwischen Köln/Bonn und Koblenz gelegen, bieten wir Ihnen alle Möglichkeiten für Veranstaltungen, die in Erinnerung bleiben.

Der Bahnhof Rolandseck © Foto: Ultrich Pfeuffer, GDKE (Detail)
Nordansicht des Neubaus © Arp Museum Bahnhof Rolandseck, Foto: Horst Bernhard

Die Räumlichkeiten

Feiern und Tagen

In dem historischen Bahnhofsgebäude können Sie den kleinen und den großen Festsaal für Empfänge, Präsentationen, Feiern, Konzerte und Diners für kleine und große Gruppen bis max. 199 Personen nutzen. Die großzügige Terrasse mit dem spektakulären Blick auf das Siebengebirge und das romantische Rheintal steht ebenfalls zur Verfügung. Das Museumsbistro Interieur No. 253 bietet professionelles Catering vom Konferenzgetränk bis zum Gala-Dinner an.

 

Unsere Räumlichkeiten umfassen ein Foyer (bis 120 Personen), den kleinen Festsaal (bis 50 Personen) und den großer Festsaal (bis 150 Personen). Zudem bietet die lichtdurchflutete Lobby des Neubaus mit dem fantastischen Blick auf die Rheinlandschaft ein reizvolles Ambiente für Empfänge, Vorträge, Produktpräsentationen, Konzerte oder Lesungen (bis 120 Personen). Eine technische Grundausstattung ist vorhanden.

Lobby des Neubaus mit Blick auf den Rhein © Arp Museum Bahnhof Rolandseck, Foto: Ulrich Pfeuffer GDKE
Der eingedeckte Festsaal des Bahnhof Rolandseck mit Blick auf Glasausmalung des Künstlers Anton Henning im Bistro Interieur No. 253 © Bistro Interieur No. 253, Foto: Sabine Walczuch
Der Konferenzraum im Bahnhof Rolandseck © Foto: U. Pfeuffer, GDKE

Unsere Räumlichkeiten umfassen ein Foyer (bis 120 Personen), den kleinen Festsaal (bis 50 Personen) und den großer Festsaal (bis 150 Personen). Zudem bietet die lichtdurchflutete Lobby des Neubaus mit dem fantastischen Blick auf die Rheinlandschaft ein reizvolles Ambiente für Empfänge, Vorträge, Produktpräsentationen, Konzerte oder Lesungen (bis 120 Personen). Eine technische Grundausstattung ist vorhanden.

Individuelles Programm

Wir richten uns nach Ihren Wünschen!

Speziell für Unternehmen und Institutionen bieten wir ein breites Spektrum an Themenführungen und individuellen Kreativprogrammen zur Geschichte und Architektur des Hauses, zu Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp sowie zu den wechselnden Ausstellungen an. Dabei werden die Inhalte auf hohem Niveau verständlich und unterhaltsam vermittelt. So wird eine kommunikative Grundstimmung für Interaktion und Kreativität erzeugt. Das gemeinsame Erleben fördert auf besondere Weise eine nachhaltige Bindung zwischen Mitarbeitern und Kunden.

 

Auf Wunsch entwickeln wir gerne für Sie ein exklusives Programm, das Ihre Betriebsphilosophie mit unseren Inhalten verbindet. 

Beispiele

Werden Sie kreativ!

Führungen und kreative Angebote

In Deutsch, Englisch, Französisch und Niederländisch

Ein Team von freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den Bereichen Kunstgeschichte, Pädagogik und Freier Kunst garantiert mit Fachkompetenz, inhaltlicher Flexibilität und großer Begeisterung die Durchführung eines gelungenen Rahmenprogramms. Unser gesamtes Führungsangebot finden Sie hier...

 

»Sehen. Zeichnen. Experimentieren«
Angeregt durch die Kunstwerke wird beim Skizzieren und Zeichnen in unterschiedlichsten Techniken (Bleistift, Kohle, Rötel, Tusche ...) der Blick für die Details geschärft.

 

Druckgrafik – Druckstöcke herstellen und selber drucken!

Inspiriert von den Exponaten können Sie verschiedene künstlerische Hoch- und Tiefdrucktechniken (Styrene-Druck, Linol- und Holzschnitt, Kaltnadelradierung) ausprobieren.

 

Malen
Die Kunstwerke in den Ausstellungen dienen als Ausgangspunkt für Ihre eigene Umsetzung mit den Techniken der Malerei (Aquarell, Acryl, Pastell, Öl ...).

 

Plastisches Gestalten
Skulpturen von Hans Arp sowie Objekte und Installationen zeitgenössischer Kunst sind ideale Inspirationsquellen für eigene Kreationen aus Ton, Holz und Alltagsmaterialien.

Alle Informationen zu unserem Angebot

Ansprechpartnerinnen

Veranstaltungen, Marketing und Sponsoring

Dr. Margot von Gumppenberg

02228-9425-27
vongumppenberg@arpmuseum.org

Leitung Kunstvermittlung

Dr. Annette Krapp

02228-9425-36
krapp@arpmuseum.org

Diese Seite teilen