Organisation des Museums

Überblick

Über die Landes-Stiftung

Das Arp Museum Bahnhof Rolandseck wird von der Landes-Stiftung Arp Museum Bahnhof Rolandseck mit Sitz in Remagen-Rolandseck betrieben. Die Stiftung wurde am 4.8.2008 gegründet.

Kuratorium

Mitglieder des Kuratoriums

 

Vorsitzende: Staatsministerin Vera Reiß (Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz)
Stellvertretender Vorsitzender: Manfred Geis, MdL (Landtag Rheinland-Pfalz)

Dagmar Barzen (Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier)

Ulrike Börger (Gesellschaft der Freunde und Förderer Arp Museum Bahnhof Rolandseck)

Manfred Boos (UNICEF Deutschland)
Guido Ernst, MdL (Landtag Rheinland-Pfalz)
Horst Gies, MdL (Landtag Rheinland-Pfalz)

Dr. Arie Hartog (AG Bildhauermuseen, Bremen)
Brigitte Hayn, MdL (Landtag Rheinland-Pfalz)
Marcel Hürter, MdL (Landtag Rheinland-Pfalz)

Milena Karabaic (Landschaftsverband Rheinland)

Prof. Dieter Kiessling (Akademie für Bildende Künste, Mainz)
Ruth Ratter, MdL (Landtag Rheinland-Pfalz)
Barbara Schleicher-Rothmund, MdL (Landtag Rheinland-Pfalz)
Rein Wolfs (Bundeskunsthalle Bonn)

Vorstand

Mitglieder des Vorstands

 

Vorstandsvorsitzender: Kulturstaatssekretär Walter Schumacher (Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz)

Stellvertretender Vorsitzender: Dr. Jürgen Pföhler (Landrat des Kreises Ahrweiler)

Dr. Ariane Fellbach-Stein (Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz)

Herbert Georgi (Bürgermeister der Stadt Remagen)

Jochen Hartloff, MdL (Landtag Rheinland-Pfalz)

Renate Kreckel (Ministerium der Finanzen Rheinland-Pfalz)
Thomas Metz (Generaldirektor Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz)

Weiterführendes

Ansprechpartnerin

Kaufmännische Leiterin

Petra Spielmann M.A.

02228-9425-30
spielmann@arpmuseum.org

Diese Seite teilen