Natur und mehr – Fundstücke im Werk von Henry Moore und Joan Miró

11 – 14 Uhr  |  Arp Museum Bahnhof Rolandseck
Workshop – Kooperation mit dem Max Ernst Museum Brühl des LVR

11 Nov 2017

Henry Moore und Joan Miró sammelten beide Materialien in ihrer unmittelbaren Umgebung, um diese als Inspiration oder Bestandteile eigener Plastiken und Skulpturen zu verwenden. Nach einem Rundgang durch die Ausstellung »Henry Moore. Vision. Creation. Obsession« begeben sich die großen und kleinen Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit der Künstlerin Kristina Köpp auf die Suche nach eigenen Fundstücken. Sie erkunden das Außengelände des Arp Museums Bahnhof Rolandseck und sammeln Materialien, wie Äste, Steine und vieles mehr für ihre individuellen Skulpturen. Im Anschluss an diese Suche werden erste Skizzen der gesammelten Objekte für skulpturale Ideen und kleine Modelle aus Knete umgesetzt. Am darauffolgenden Tag erarbeiten Sie in einem Workshop im Max Ernst Museum Brühl des LVR, angeregt durch die Ausstellung „Joan Miró – Welt der Monster" eigene großformatige Kunstwerke mit den am Vortag gefundenen Materialien.

 

Dieser Workshop ist eine Kooperationsveranstaltung mit dem Max Ernst Museum Brühl des LVR und findet an zwei Tagen statt. Wenn Sie an beiden Tagen teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte für den 11. November 2017 im Arp Museum Bahnhof Rolandseck und für den 12. November 2017 im Max Ernst Museum Brühl des LVR an.

 

Samstag, 11. November, 11–14 Uhr im Arp Museum Bahnhof Rolandseck
Kosten: Erwachsene 12 Euro, Kinder 6 Euro (inkl. Museumseintritt)
Teilnehmer: max. 15 Personen
Anmeldung erforderlich!

Anmeldung und Kontakt: Nicole Schmidt oder +49 2228-9425-23

 

Sonntag, 12. November, 14–18 Uhr im Max Ernst Museum Brühl des LVR
Kosten: Erwachsene 15 Euro, Kinder 9 Euro (inkl. Ausstellungsbesuch)
Anmeldung erforderlich bis 3 Tage vor Termin
Kulturinfo Rheinland Telefon +49 2234-9921555

 

In Kooperation mit:

MaX Ernst Museum Brühl
LVR

Diesen Inhalt teilen