BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//Arp Museum Bahnhof Rolandseck//Veranstaltungskalender//DE METHOD:PUBLISH CALSCALE:Gregorian BEGIN:VEVENT TZID=Berlin DTSTAMP: DTSTART:20160227T113000 DTEND: CREATED: LAST-MODIFIED: SEQUENCE:0 URL:/en/legal-notice.htmlUID: SUMMARY: Der entschleunigte Blick – »Genese Dada«Höllenlärm wunderlicher Phantasten – das Lachen der Dadaisten DESCRIPTION:»Das Publikum um uns schreit, lacht und schlägt die Hände über dem Kopf zusammen.« – Ja! Ein Stück weit lachten sie den Krieg weg und machten sich stark, um »über den Krieg und die Vaterländer hinweg an die Unabhängigen zu erinnern, die andere Ideale lebten. Es war Hugo Ball, Mitbegründer des Dadaismus, der 1916 Dada zur Weltseele erklärte – mitten in einem Europa in dem der Erste Weltkrieg tobte. Welche Bedeutung hatte Dada? Gibt es Parallelen bis in die Gegenwart? Diesen Fragen wollen wir in der Ausstellung »Genese Dada« konzentriert nachgehen. Neben Hugo Ball, Tristan Tzara und Hans Arp werden die Kunsthistoriker Nicole Birnfeld und Olaf Mextorf internationale Avantgarde-Künstler wie Giorgio de Chirico, Pablo Picasso und Paul Klee in den Blick nehmen und die Wirkung ihrer künstlerischen Aussagen diskutieren. An jedem letzten Samstag im Monat, 11.30 – 13 UhrTreffpunkt: Foyer an der Kasse Kosten: 7 Euro, zzgl. Museumseintritt Anmeldung und Kontakt: Nicole Schmidtoder 02228 94 25 23 LOCATION: Arp Museum Rolandseck - Neubau 2. Obergeschoss BEGIN:VALARM ACTION:DISPLAY DESCRIPTION:Der entschleunigte Blick – »Genese Dada«
Höllenlärm wunderlicher Phantasten – das Lachen der Dadaisten) TRIGGER:-PT15M END:VALARM END:VEVENT END:VCALENDAR