BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//Arp Museum Bahnhof Rolandseck//Veranstaltungskalender//DE METHOD:PUBLISH CALSCALE:Gregorian BEGIN:VEVENT TZID=Berlin DTSTAMP: DTSTART:20150926T113000 DTEND: CREATED: LAST-MODIFIED: SEQUENCE:0 URL:/en/legal-notice.htmlUID: SUMMARY: Der entschleunigte Blick – Menschenskinder. Kinderleben zwischen Wunsch und Wirklichkeit DESCRIPTION:Ein kleines Jubiläum steht an. Die Kunstkammer Rau bietet zum zehnten Mal Einblicke in dieSammlung des Humanisten und Arztes Gustav Rau, die er UNICEF, dem Kinderhilfswerk erVereinten Nationen, vererbt hat. Was liegt näher, als einen seiner Sammlungsschwerpunktezum Ausgangspunkt der Jubiläumsschau zu machen: Darstellungen aus dem Leben vonKindern, beobachtet von Künstlern zu allen Zeiten.So berichtet die Schau vom Kindersegen in behüteten Familien von van der Plaes bis Rigaud, schildert aber auch den harten Kriegsalltag vieler Kinder bei Wouvermans und in den Elendsvierteln am Rande der barocken Gesellschaft bei Michelin. Wir begegnen Christkindern bei den Barockmalern Platzer und Maulbertsch und schauen mit Liebermann Amsterdamer Waisenmädchen über die Schulter. Und wir beobachten die Entwicklung vom Kleinkind bis zum Jugendlichen, erfahren etwas über die gesellschaftlichen Rollenspiele und die Spielräume von Kindern im Wandel der Zeit von den Staatsgemälden eines Liotard bis zum kindlichen Clown eines August Macke.Den Bogen in die Gegenwart schlagen zeitgenössische Kinderfotografien, die alsJahresfotografien von UNICEF eindringlich Themen wie Flüchtlingsschicksale, Krieg, Armut,Umwelt und Bildung thematisieren.Es wird wichtig sein, sich in diesem Spannungsgeflecht zu positionieren und aus derhistorischen Rückschau einen Blick auf die gegenwärtige Situation der Kinder der Welt zuwerfen. Was ist zu tun – hierfür steht UNICEF – und was steht weiteren konkreten Maßnahmen eigentlich entgegen? Die Kunsthistorikerin Nicole Birnfeld und der Kunsthistoriker Olaf Mextorf begleiten Sie fachkundig bei dieser intensiven Annäherung an die Kunst und laden Sie ein, das vielfältige Ausstellungsprogramm des Arp Museums Bahnhof Rolandseck gemeinsam zu erkunden. An jedem letzten Samstag im Monat, 11.30 – 13 UhrKosten: 12 Euro, inkl. Eintritt Anmeldung und Kontakt: Nicole Schmidt LOCATION: Arp Museum Rolandseck - Arp Museum Bahnhof Rolandseck BEGIN:VALARM ACTION:DISPLAY DESCRIPTION:Der entschleunigte Blick – Menschenskinder. Kinderleben zwischen Wunsch und Wirklichkeit) TRIGGER:-PT15M END:VALARM END:VEVENT END:VCALENDAR