BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//Arp Museum Bahnhof Rolandseck//Veranstaltungskalender//DE METHOD:PUBLISH CALSCALE:Gregorian BEGIN:VEVENT TZID=Berlin DTSTAMP: DTSTART:20201010T180000 DTEND: CREATED: LAST-MODIFIED: SEQUENCE:0 URL:/en/legal-notice.htmlUID: SUMMARY: Concert: Where is the cathedral? DESCRIPTION:»Wo geht’s hier zum Dom?« So soll Johannes Brahms ironisch gefragt haben, als er zum ersten Mal in Köln aus dem Zug stieg. Im Arp Museum Bahnhof Rolandseck trifft der Hanseate Brahms mit seinem sinfonisch ausladenden zweiten Klavierquartett auf den Kölner Max Bruch. Ein rheinischer Kammermusikabend zur Höckelmann-Retrospektive des Arp Museums, gestaltet von Gregory Ahss, dem dynamischen Konzertmeister des Lucerne Festival Orchestra, und drei Stipendiaten der Villa Musica. Bernd Alois Zimmermann, der spätere Neutöner von der Eiffel, war ein Zeitgenosse Höckelmanns, aber als junger Komponist noch ganz in die Romantik verliebt. Gregory Ahss | Violine (Dozent)Stipendiat*innen der Villa Musica   Max Bruch: Klaviertrio c-Moll, op. 5Bernd Alois Zimmermann: Trio für Violine, Viola und Violoncello (1944)Kleine Suite für Violine und KlavierJohannes Brahms: Klavierquartett A-Dur, op. 26   Tickets: 30 Euro at the museum front desk or in our online-shop LOCATION: Arp Museum Rolandseck - Arp Museum Bahnhof Rolandseck BEGIN:VALARM ACTION:DISPLAY DESCRIPTION:Concert: Where is the cathedral?) TRIGGER:-PT15M END:VALARM END:VEVENT END:VCALENDAR