BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//Arp Museum Bahnhof Rolandseck//Veranstaltungskalender//DE METHOD:PUBLISH CALSCALE:Gregorian BEGIN:VEVENT TZID=Berlin DTSTAMP: DTSTART:20151128T113000 DTEND: CREATED: LAST-MODIFIED: SEQUENCE:0 URL:/en/legal-notice.htmlUID: SUMMARY: Der entschleunigte Blick – Informel zwischen Zen und Romantik DESCRIPTION:Das Werk von Bernard Schultze, der 2015 seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte, unterscheidet sich zwar in vielerlei Hinsicht von dem anderer Vertreter des Informel, zeigt aber auch eine Reihe von Parallelen. Den unterschiedlichen Einflüssen, Widersprüchen und Konstanten wollen wir bei unserer Dialogführung auf den Grund gehen und mit Ihnen gemeinsam zu ergründen versuchen.»Freiräume« lautet 2015 das Jahresthema im Arp Musuem, weshalb gerade das Informel alsprägende Kunstrichtung der Nachkriegszeit in den Fokus rückt, denn die Künstler, die unterdieser künstlerischen Haltung firmierten, lehnten eine realistische Figuration ebenso ab, wieeine »formelhafte« geometrische Abstraktion. Sie beriefen sich auf ihre intuitive Schaffenskraft – auf ihre individuellen »Freiräume«. Die Kunsthistorikerin Nicole Birnfeld und der Kunsthistoriker Olaf Mextorf begleiten Sie fachkundig bei dieser intensiven Annäherung an die Kunst und laden Sie ein, das vielfältige Ausstellungsprogramm des Arp Museums Bahnhof Rolandseck gemeinsam zu erkunden. An jedem letzten Samstag im Monat, 11.30 – 13 UhrTreffpunkt: Foyer an der Kasse Kosten: 12 Euro, inkl. Eintritt Anmeldung und Kontakt: Nicole Schmidtoder 02228 94 25 23 LOCATION: Arp Museum Rolandseck - Neubau 1. Obergeschoss BEGIN:VALARM ACTION:DISPLAY DESCRIPTION:Der entschleunigte Blick – Informel zwischen Zen und Romantik) TRIGGER:-PT15M END:VALARM END:VEVENT END:VCALENDAR