BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//Arp Museum Bahnhof Rolandseck//Veranstaltungskalender//DE METHOD:PUBLISH CALSCALE:Gregorian BEGIN:VEVENT TZID=Berlin DTSTAMP: DTSTART:20170314T200000 DTEND: CREATED: LAST-MODIFIED: SEQUENCE:0 URL:/impressum.htmlUID: SUMMARY: 2. Sonderkonzert anlässlich des80. Geburtstages von Johannes WasmuthElisabeth Leonskaja Klavier DESCRIPTION:Ludwig van Beethoven:Sonaten op. 109, op.110 und op.111 Die Spätwerke eines Komponisten umgibt auch immer die Aura des Vermächtnisses. Die weltbekannte Pianistin hat die drei letzten Klaviersonaten von Beethoven ausgewählt,um Johannes Wasmuth musikalisch zu gedenken, der im August 2016 seinen 80. Geburtstag gefeiert hätte und dessen 20. Todestag im September 2017 begangen wird. Sie hilft der Wasmuth-Gesellschaft wie bereits Radu Lupu damit, das Vermächtnis ihres Namensgebers, dessen wesentlicher Bestandteil der Erhalt der legendären Rolandsecker Konzertreihe ist, aufrecht zu erhalten. Als Leonskaja 1978 nach Deutschland emigrierte, war für sie der Bahnhof Rolandseck so etwas wie eine neue Heimat geworden. »Ich hatte von Freunden sehr viel über Johannes Wasmuth und den Bahnhof Rolandseck gehört und wollte unbedingt dorthin«, sagte sie einmal in einem Interview mit dem Generalanzeiger. Karten erhalten Sie an der Museumskasse des Arp Museums Bahnhof Rolandseck, unter +49(0)2228.942516 oder im Onlineshop LOCATION: Arp Museum Rolandseck - Festsaal BEGIN:VALARM ACTION:DISPLAY DESCRIPTION:2. Sonderkonzert anlässlich des
80. Geburtstages von Johannes Wasmuth
Elisabeth Leonskaja Klavier) TRIGGER:-PT15M END:VALARM END:VEVENT END:VCALENDAR