BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//Arp Museum Bahnhof Rolandseck//Veranstaltungskalender//DE METHOD:PUBLISH CALSCALE:Gregorian BEGIN:VEVENT TZID=Berlin DTSTAMP: DTSTART:20220120T180000 DTEND: CREATED: LAST-MODIFIED: SEQUENCE:0 URL:/impressum.htmlUID: SUMMARY: ABGESAGT: SWR2 lesenswertHelmut Böttiger im Gespräch mit Alexander Wasner DESCRIPTION:1968 wurde noch der Tod der Literatur ausgerufen. Zehn Jahre später, 1978, erlebte die deutsche Gegenwartsliteratur eine Blütezeit. Handke, Böll, Walser, Grass mischten sich in Politik und Gesellschaft ein und schrieben für ein Massenpublikum. Selbsterfahrung und Selbstverwirklichung kennzeichneten das Jahrzehnt. Anfang der 80er-Jahre verlagerten sich die interessan­testen Ausdrucksformen in Richtung Pop- und Musikszene. Damit ging eine Epoche zu Ende, in der die Literatur zum bisher letzten Mal mächtig wirkte. Davon erzählt Helmut Böttiger im SWR2 lesenswert-Gespräch mit Alexander Wasner. Die Veranstaltung wird aufgezeichnet.   Teilnehmer: Die maximale Teilnehmerzahl richtet sich nach der aktuellen Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz. Kosten: 7 Euro | Karten an der Museumskasse oder im Onlineshop www.arpmuseum.org Information: +49 2228 9425-16 LOCATION: Arp Museum Rolandseck - Arp Museum Bahnhof Rolandseck BEGIN:VALARM ACTION:DISPLAY DESCRIPTION:ABGESAGT: SWR2 lesenswert
Helmut Böttiger im Gespräch mit Alexander Wasner) TRIGGER:-PT15M END:VALARM END:VEVENT END:VCALENDAR