BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//Arp Museum Bahnhof Rolandseck//Veranstaltungskalender//DE METHOD:PUBLISH CALSCALE:Gregorian BEGIN:VEVENT TZID=Berlin DTSTAMP: DTSTART:20220520T200000 DTEND: CREATED: LAST-MODIFIED: SEQUENCE:0 URL:/impressum.htmlUID: SUMMARY: Spätromantik DESCRIPTION:Programmänderung: Martin Stadtfeldt springt ein für Louis Lortie und spielt das Konzert Spätromantik   Martin Stadtfeld Klavier Malion Quartett   Er ist ein Weltstar aus Rheinland-Pfalz und spielt zum Landesjubiläum drei Konzerte für Villa Musica: Martin Stadtfeld. Der geniale Pianist aus dem Westerwald springt für seinen erkrankten Kollegen Louis Lortie aus Kanada ein, um das Klavierquintett Opus 34 von Johannes Brahms zu spielen – in den Tagen nach dem 75. Geburtstag des Landes Rheinland-Pfalz. Im einzigen Sommer, den Brahms im heutigen Rheinland-Pfalz verbrachte, arbeitete er an seinem gewaltigen f-Moll-Quintett – im Juni 1862 in Ebernburg an der Nahe. Mit Martin Stadtfeld musiziert das preisgekrönte „Malion Quartett“ aus Frankfurt, das den Abend mit Haydns „Quintenquartett“ Opus 76 Nr. 2 eröffnet.   Joseph Haydn: Quintenquartett Opus 76 Nr. 2 Johannes Brahms: Klavierquintett f-Moll, op. 34     LOCATION: Arp Museum Rolandseck - Neubau BEGIN:VALARM ACTION:DISPLAY DESCRIPTION:Spätromantik) TRIGGER:-PT15M END:VALARM END:VEVENT END:VCALENDAR