BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//Arp Museum Bahnhof Rolandseck//Veranstaltungskalender//DE METHOD:PUBLISH CALSCALE:Gregorian BEGIN:VEVENT TZID=Berlin DTSTAMP: DTSTART:20160528T113000 DTEND: CREATED: LAST-MODIFIED: SEQUENCE:0 URL:/impressum.htmlUID: SUMMARY: Der entschleunigte Blick – Die Monumentalität des Einfachen – Skulpturen für eine moderne Welt DESCRIPTION:Barbara Hepworth (1903 bis 1975) gehört zu den bedeutendsten Künstlerinnen Großbritanniens, will in Deutschland aber noch neu entdeckt werden. Das Arp Museum Bahnhof Rolandseck ehrt die Künstlerin mit einer großen Retrospektive. So ist ihr Werk nach 50 Jahren erstmals wieder in größerem Umfang in Deutschland zu sehen. Das ist für die Kunsthistorikerin Nicole Birnfeld und den Kunsthistoriker Olaf Mextorf Anlass genug, mit Ihnen gemeinsam das Werk dieser Künstlerin anhand ausgewählter Beispiele in den Blick zu nehmen. – Wie gewohnt mit »entschleunigtem Blick«. Weitere Informationen zu dieser Dialogführung finden Sie auf der Homepage: der-entschleunigte-Blick.de Treffpunkt: Foyer an der Kasse Kosten: 7 Euro, zzgl. Museumseintritt Anmeldung und Kontakt: Nicole Schmidtoder 02228 94 25 23 LOCATION: Arp Museum Rolandseck - Neubau 1. Obergeschoss BEGIN:VALARM ACTION:DISPLAY DESCRIPTION:Der entschleunigte Blick – Die Monumentalität des Einfachen – Skulpturen für eine moderne Welt) TRIGGER:-PT15M END:VALARM END:VEVENT END:VCALENDAR