BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//Arp Museum Bahnhof Rolandseck//Veranstaltungskalender//DE METHOD:PUBLISH CALSCALE:Gregorian BEGIN:VEVENT TZID=Berlin DTSTAMP: DTSTART:20231014T180000 DTEND: CREATED: LAST-MODIFIED: SEQUENCE:0 URL:/impressum.htmlUID: SUMMARY: Streichquartett-Labor DESCRIPTION:„Heiliger Dankgesang eines Genesenen an die Gottheit.“ So nannte Beethoven den langsamen Satz seines a-Moll-Quartetts Opus 132. Das Adelphi Quartett stellt den vergeistigten späten Beethoven in ein europäisches Spannungsfeld aus frühem Haydn, englischen Pastoral-Idyllen von Bridge und einer italienischen Trauermusik von Puccini. Auch das Adelphi Quartett setzt sich aus vier Nationen  zusammen: mit dem Belgier Maxime Michaluk und der Spanierin Esther Agusti an den beiden Geigen, dem Engländer Adam Newman an der Bratsche und dem deutschen Cellisten Nepomuk Braun. Gemeinsam errangen sie bedeutende Preise beim Heidelberger Streichquartettfest, beim Premio Paolo Borciani in Italien und bei der String Quartet Competition der Wigmore Hall in London.   Adelphi QuartettMaxime Michaluk, Violine IEsther Agustí Matabosch, Violine IIAdam Newman, ViolaNepomuk Braun, Violoncello Joseph Haydn: Streichquartett c-Moll, op. 17 Nr. 4Giacomo Puccini: Crisantemi Frank Bridge: Three Idylls Frank Bridge: Three IdyllsLudwig van Beethoven: Streichquartett a-Moll, op. 132   Tickets: 30 Euro Aktuelle Informationen unter Tel. + 49 2228 9425-16 (Di–So 11–18 Uhr) LOCATION: Arp Museum Rolandseck - BEGIN:VALARM ACTION:DISPLAY DESCRIPTION:Streichquartett-Labor) TRIGGER:-PT15M END:VALARM END:VEVENT END:VCALENDAR