26. Mär 2021  |  Bekanntmachung

Besuch nach vorheriger Ticket-Reservierung

Details
Schließen

KUNST/KLANG_1 | MOZART INMITTEN DER WERKE VON ANTONIUS HÖCKELMANN

27 Mär 2021

Prof. Dr. Karl Böhmer, Villa Musica

»Sie müssen sich das Ganze vorstellen wie den Dialog zwischen einer prachtvoll gekleideten Primadonna und einem prachtvoll gekleideten Tenor auf einer Opernbühne.«

KLANG/KUNST

Pappmaché, Bühnenbild, bemalte Leinwände auf der Bühne, prachtvollste Kostüme — Mozart liebte das!

 

Mit dem Duo von Mozart für Geige und Violoncello inmitten der Werke von Antonius Höckelmann beginnen wir die neue Konzertreihe KUNST/KLANG, eine Kooperation des Arp Museums Bahnhof Rolandseck mit der VILLA MUSICA RHEINLAND-PFALZ.

 

Mozart war in der Oper zu Hause und so scheint seine Musik wie gemacht für die farbenprächtigen, großformatigen Werke des Malers, Bildhauers und Zeichners Höckelmann, der mit der Ausstellung ALLES IN ALLEM in Rolandseck eine Art Wiederentdeckung erfährt.
..........

Wolfgang Amadeus Mozart
Duo G-Dur KV 423 f. Vl und Va in der Ausgabe f. Vl und Vc
1. Satz - Allegro

Larissa Cidlinsky, Geige
Anton Spronk, Cello

Über die Konzertreihe

KUNST/KLANG

 

Mit der neuen Konzertserie KUNST/KLANG beginnen wir einen klingenden und visuellen Austausch zwischen klassischer Musik und zeitgenössischer Kunst in den Ausstellungsräumen des Neubaus von Richard Meier und des historischen Bahnhofs Rolandseck.

Gespielt werden die Stücke von Larissa Cidlinsky, Geige und Anton Spronk, Cello. Beide sind Stipendiaten der Villa Musica und spielen zusammen auf einem Musikfestival in Bayern. Direktor Dr. Oliver Kornhoff und Prof. Dr. Karl Böhmer, wissenschaftlicher Leiter der Villa Musica, bringen mit ihren einleitenden Worten Kunst und Klang in Verbindung.

ALLES IN ALLEM

ANTONIUS HÖCKELMANN. ALLES IN ALLEM

bis zum 24. Mai 2021 / Neubau

Credits

Für die Werke von Antonius Höckelmann:

© VG Bild-Kunst Bonn 2021

 

Video: kulturbuero nr5

Diesen Inhalt teilen