Tierwohl und Tierleid: Diskussionsrunde zur Ausstellung »Tierisch was los! Tiere und ihre Menschen«

15 – 16 Uhr  |  Arp Museum Bahnhof Rolandseck
Führung – Anmeldung erforderlich!

08 Okt 2022

Was bedeutet es, ein Haustier lebenslang zu haben? Welche Verantwortung übernimmt man damit? Wie viele Corona-Tiere sind heute noch bei ihren Besitzer*innen? Was bedeutet es für ein Tier, wenn es kurzzeitig angeschafft und dann abgegeben wird?

 

Profis aus dem Tierschutz, aus der Tierrettung, Hundeschulen-Trainer*innen und Tierärzt*innen berichten.

Die aus dem TV bekannten »Dogman« und »Harten Hunde« berichten von ihren Rettungseinsätzen an der Ahr und in der Ukraine. Das Hundeseniorenheim Rheinperle aus Dormagen erzählt von dem Schicksal vieler alter Tiere, die, unbequem geworden sind und von ihren Besitzer*innen abgegeben werden. Aber auch die mobile Tierärztin Dr. Barbara von Ooyen und die Wachtberger Hundeschule dogpoint-brs mit Peter Hermann Schmoldt stehen Rede und Antwort.

Moderation: Kuratorin Dr. Susanne Blöcker

 

Teilnehmer*innen: Die maximale Teilnehmer*innenzahl richtet sich nach der aktuellen Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz.

Treffpunkt: Foyer an der Kasse

Kosten: Kostenfrei | zzgl. Museumseintritt

Anmeldung erforderlich! anmeldung@arpmuseum.org oder +49 2228 9425-36

 

 

Diesen Inhalt teilen