Literatur Plus: Raoul Schrott »Meine Zeit mit Dada«

19:00  |  Arp Museum Bahnhof Rolandseck
Literary Reading

12 Apr 2016

Raoul Schrott, geboren 1964, aufgewachsen in Tunis und Landeck/Österreich, studierte Literatur und Sprachwissenschaft in Innsbruck, Norwich, Paris und Berlin. Er veröffentlichte u.a. den Roman "Finis Terra" (1995), Die Wüste bei "Lop Nor" (2000), die Gedichtbände "Hotels" (1995) und "Tropen", und die Anthologie "Die Erfindung der Poesie" (1997), die zu einem lyrischen Bestseller wurde. Daneben zahlreiche Essays zur Dichtung und Übersetzungen vom Gilgamesch-Epos bis Derek Walcott. Schrott wurde bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. den Peter-Huchel-Preis (1999) und dem Joseph-Breitbach-Preis (2004). Der Autor lebt in Österreich. Von 1986 bis 1987 war Raoul Schrott der Sekretär des französischen Surrealisten und Autors Philippe Soupault. Außerdem ist er Herausgeber von zwei Dokumentationen zum Dadaismus. Was lag also näher, als ihn zu seinem besonderen Verhältnis zum Dadaismus zu befragen.

Karten: 7 Euro

Partner

Logo Künstlerhaus Edenkoben

Share this content