Der Newsletter wird nicht korrekt angezeigt? Bitte hier klicken.

NEWSLETTER JUNI 2021

Liebe Besucher*innen,

nach dem Einzug der spektakulären Bronzen der Berliner Bildhauerin Stella Hamberg in das Obergeschoss unseres Hauses, eröffnen wir bereits am 27. Juni unser nächstes Ausstellungs-Highlight. Erstmals treten die bahnbrechenden Arbeiten von Auguste Rodin und Hans Arp im großen musealen Rahmen in einen Dialog. Freuen Sie sich schon jetzt auf eine atemberaubende Präsentation im lichtdurchfluteten Richard Meier-Neubau. Wir laden Sie ganz herzlich zu dieser spannenden visuellen Spurensuche ein, bei der Sie die epochalen Entwicklungen der modernen Skulptur entdecken können.

Anlässlich der Ausstellung öffnet parallel hierzu unsere neue Bildhauerei-Werkstatt im historischen Bahnhof ihre Türen. Hier informieren wir Sie ausführlich über Themen rund um Skulptur und plastisches Arbeiten und Sie dürfen selbst aktiv werden:  Werkzeuge und Materialien in die Hand nehmen, bei Workshops kreativ werden oder in Büchern schmökern und den malerischen Ort genießen... Wir freuen uns, wenn Sie unserer Werkstatt einen Besuch abstatten!

Wer nicht so lange warten möchte, hat bei unseren Online-Workshops die Möglichkeit ins kreative Tun zu kommen. Von zu Hause aus können Sie via Zoom in die Acrylmalerei oder in Techniken der Zeichnung hineinschnuppern - weitere Informationen zu unseren digitalen Angeboten finden Sie weiter unten.

Auch im Fernsehen waren wir wieder präsent: die SWR Rateshow »Stadt-Land-Quiz« war für einen Dreh zum Thema »Architektur« im Arp Museum zu Gast. Die Städte Remagen und Plochingen sind gegeneinander angetreten. Sehen Sie selbst, wer gewonnen hat!

Wir wünschen Ihnen einen tollen Start in den Sommer und freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Team des Arp Museums Bahnhof Rolandseck

Digitale Ausstellungseröffnung

RODIN / ARP


Sonntag, 27. Juni 2021 | ab 11 Uhr 


Wir laden Sie herzlich ein, an unserer digitalen Ausstellungseröffnung zu »Rodin / Arp« teilzunehmen!

  • Begrüßung
    Dr. Oliver Kornhoff (Direktor)

  • Grußworte
    Malu Dreyer (Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz)
    Sam Keller (Direktor Fondation Beyeler)
    Amèlie Simier (Direktorin Musée Rodin)

Folgen Sie der Eröffnung auf Facebook oder auf unserem News-Blog.

WEITER LESEN

NEU

BILDHAUEREI-WERKSTATT IM HISTORISCHEN BAHNHOF


Zum Ausprobieren und Mitmachen


Zur Ausstellung »Rodin / Arp« haben wir in den Räumen des historischen Bahnhofs eine Bildhauerei-Werkstatt neu eingerichtet.
Hier dürfen sie selbst kreativ werden, ausprobieren und spielerisch begreifen, was es mit Zufall, Konstellation und Metamorphose auf sich hat. Erfahren Sie welche Bildhauer*innen in Rolandseck zu Gast waren und schmökern Sie in Katalogen oder genießen Sie einfach den schönen Ort.

Neben Einführungen, Ausstellungsgesprächen und Diskussionsrunden können Sie bei Workshops, angeleitet von unseren Kunstvermittler*innen, bildhauerische Techniken und Arbeitsmethoden kennenlernen. Das ausführliche Programm finden Sie unter unseren Veranstaltungen.

Egal ob groß oder klein, alt oder jung, allein oder in der Gruppe, wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen viel Vergüngen!

 

WEITER LESEN
TICKET KAUFEN

Vorschau

RODIN / ARP


27. Juni - 14. November 2021


Die bahnbrechenden Werke von Auguste Rodin (1840-1917) und Hans Arp (1886-1966) treten erstmals im großen musealen Rahmen in einen spannenden Dialog. Über 100 Skulpturen, Reliefs und Zeichnungen aus bedeutenden öffentlichen und privaten Sammlungen zeigen die einzigartige künstlerische Innovationskraft dieser Vorreiter der modernen Skulptur.

 

In unserem Themenjahr »Fantastisch plastisch« wird das Arp Museum zum Schauplatz dieses außergewönlichen Rendezvous des amis. Beide Bildhauer haben die Kunst ihrer Zeit ebenso wie jene der nachfolgenden Generationen bis in die Gegenwart maßgeblich geprägt. Im Vordergrund steht die Entwicklung der modernen Skulptur auf ihrem Weg in die Abstraktion.

 

Die Präsentation im lichtdurchfluteten Richard Meier-Neubau des Arp Museums lädt ein zu einer spannenden visuellen Spurensuche, bei der es die epochale Entwicklung der modernen Skultpur zu entdecken gilt.

WEITER LESEN
TICKET KAUFEN

Aktuelle Ausstellung

STELLA HAMBERG. CORPUS


bis 27. Februar 2022


Stella Hamberg (*1975, lebt und arbeitet in Berlin und Brandenburg) gehört zu den spannendsten und vielversprechendsten Bildhauerinnen ihrer Generation. Selbstbewusst und ohne Scheu knüpft sie an bildhauerische Traditionen an, entwickelt aber ihre eigene skulpturale und zupackende Handschrift im Zusammenspiel von Antike, Mittelalter und Moderne. Im Zentrum ihres Schaffens steht das Ringen mit der zeitgenössischen Darstellbarkeit der menschlichen Figur und ihren formalen wie existentiellen Fragestellungen.

 

Mit großer handwerklicher Könnerschaft gelingen Stella Hamberg übermannshohe und tonnenschwere Großskulpturen ebenso wie kleinformatige Werkgruppen. Entscheidet sie sich bei den meisten Werken für den traditionsreichen Werkstoff Bronze, so überrascht sie neuerdings mit strahlend weißen, glatt geschliffenen Werken aus Gips. Monströs, von urwüchsiger Kraft und vor Energie strotzend stellen sich uns diese menschlichen und tierischen Figuren entgegen.

 

WEITER LESEN
TICKET KAUFEN

Aktuelle Ausstellung

IN FORM! SKULPTUR UND PLASTIK BIS 1900


bis 30. Januar 2022


Was macht klassische Bildhauerei aus?

59 in der Kunstkammer versammelte Bildwerke der Sammlung Rau für UNICEF veranschaulichen Facetten der historischen Entwicklung von Skulptur und Plastik vom Mittelalter bis zur Moderne.

Mittelalterliche Skulptur steht oft in engem Dialog mit der sie umgebenden Kirchenarchitektur und verkörpert klare religiöse Botschaften. In der Renaissance  erobern plastische Bildwerke auch den privaten Raum. In strenger klassischer Pose  besetzen sie die Kunstkammern der Humanisten. In barocken Schlössern und deren Gärten tummeln sich spielerisch und lustvoll steinerne antike Götter. Auf starke Gefühle setzt die religiöse Barock-Skulptur der Gegenreformation. In der Aufklärung des 18. Jahrhunderts werden die gesellschaftsverändernden Philosophen der Epoche auf den Sockel gehoben. Die Denkmäler dieser und anderer Helden erobern den öffentlichen Raum und verkünden den Glauben an Zukunft und Fortschritt. Die impressionistische Plastik lenkt den Blick dann auf einen kurzen, vorübergehenden Moment gefühlvoller Bewegung.

Diese Inspirationsquellen bilden Sockel und Fundament für die Plastik der Moderne, deren Genese wir in der Highlight-Ausstellung Rodin / Arp ab dem 27. Juni verfolgen.

 

WEITER LESEN
TICKET KAUFEN

Kostenfrei und ohne Anmeldung

KUNST-AMBULANZ


6. Juni | 11–17 Uhr


Wir verschreiben Ihnen einen Besuch in unserem Museum und unserer Kunst-Ambulanz! Bei gutem Wetter wartet der Kunsthistoriker Olaf Mextorf unter freiem Himmel auf Sie und lädt Sie ein zu einem offenen Dialog. Ist Kunst systemrelevant? Was hat Sie in unserem Museum begeistert? Was hat Sie irritiert? Welche Rolle spielt Kunst in Ihrem Alltag? Mit welchen Fragen gehen Sie nach Hause?

 

Im Gespräch, mit ungewissem Ausgang, haben Sie die Chance, ihre eigenen Gedanken, Gefühle und Fragen einzubringen. So entwickeln sich ungeahnte Zugänge, Ideen und Assoziationen, die einen neuen Blick auf die Kunst und das Museum eröffnen.

Wir nehmen den von der Künstlerin Maria Nordman für das Museum gestalteten Sanitätsraum als Ausgangspunkt unserer neuen Reihe. Die Künstlerin hat seit den 1960er Jahren mit ihrer Arbeit das Gespräch über Kunst aus den Museen in den öffentlichen Raum gebracht.

Genauso wie Nordmans Arbeit durch die Betrachter*innen zum Leben erwacht, benötigt unser Museum Sie als Besucher*innen. Mit unserer Kunst-Ambulanz möchten wir mit Ihnen in Kontakt treten sowie unseren Vorplatz (unter Einhaltung der aktuellen Covid-Richtlinien) wiederbeleben.
Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

 

Die Teilnahme ist kostenlos.

WEITER LESEN
TICKET KAUFEN

ONLINE

ABSTRAKTE ACRYLMALEREI MIT ULLA HIERONYMI-PINNOCK


11. und 18. Juni | je 15-17 Uhr


In diesem Workshop lernen Sie die malerischen Grundlagen der Acryltechnik kennen. Entdecken Sie die Vielschichtigkeit der Acrylfarben – von zart transparent bis kraftvoll deckend. Das Malen mit Acrylfarbe macht vom ersten Tag an Freude und kann – egal ob Anfänger*in oder Fortgeschrittene*r – Ihre Ausdrucksmöglichkeiten und Fantasie erweitern.

 

Technische Voraussetzung: PC oder Notebook mit Webcam und Mikrofon

Teilnahme: max. 8 Personen

Kosten: 23 Euro pro Person

Anmeldung erforderlich: Ulla Hieronymi-Pinnock oder +49 178 2097279

Die Materialliste zum Workshop erhalten Sie nach der Anmeldung. Der Zugang zum Kurs erfolgt über einen Link, den Sie vor Kursbeginn und nach Zahlungseingang erhalten.

WEITER LESEN

ONLINE

ZEICHENWORKSHOP: LINIE, FORM UND FARBE — KREATIV INS WOCHENENDE


Freitag, 11. Juni | 17–19 Uhr


Die Kunst von Hans Arp und Sophie Taeuber bietet vielfältige Inspirationen für eigene Kreativität. Dieser Zeichenkurs mit Künstlerin Silke May gibt Ihnen die Möglichkeit mit Formen und Farben zu experimentieren und so entspannt ins Wochenende zu starten. Es wird mit Stift, Papier, Kreide, Buntstiften, Kulis, Filzstiften und allem, was zuhause vorhanden ist, gearbeitet.


Technische Voraussetzung: PC oder Notebook mit Webcam und Mikrofon

Kursleitung: Silke May, Malerin, Kunsttherapeutin DGKT, www.silke-may.de

Teilnahmegebühr: € 24
maximale Teilnehmer*innenzahl: 8


Der Zugang zum Kurs erfolgt über einen Link, den Sie vor Kursbeginn und nach Zahlungseingang erhalten.

Anmeldung erforderlich! 02228 9425-76 (Montag bis Freitag von 9 – 16 Uhr) oder buchbar über den Onlineshop des Arp Museums Bahnhof Rolandseck

WEITER LESEN
TICKET KAUFEN

Fernsehtipp

STADT-LAND-QUIZ ZU GAST IN REMAGEN



Remagen aus Rheinland-Pfalz und die Stadt Plochingen aus Baden-Württemberg traten zum TV-Duell im SWR an. Einen Tag drehte das Kamerateam um den Moderator Jens Hübschen im Arp Museum und in der Remagener Innenstadt.

Sechs Teams mussten knifflige Aufgaben zum Thema Architektur lösen und auch auf die Stadtpat*innen unsere Kollegin Dr. Annette Krapp aus der Kunstvermittlung und den Beigeordneten der Stadt Remagen Volker Thehos warteten einige Challenges. Schauen Sie selbst, wer gewonnen hat...

 

WEITER LESEN

Online

SOPHIE TAEUBER-ARP. GELEBTE ABSTRAKTION


Virtueller Rundgang der Ausstellung in Basel


Bedeutende Werke aus unserer Sammlung sind momentan im Kunstmuseum Basel zu Gast. Die groß angelegte Schau »Gelebte Abstraktion« setzt sich mit dem Werk unserer Namenspatronin Sophie Taeuber-Arp, einer der wichtigsten Künstlerinnen der Moderne, auseinander. Danach wird die Ausstellung auch in London und New York zu sehen sein.

 

Wem eine Reise dorthin zu weit ist, der/die kann stattdessen online in den Genuss eines Ausstellungsrundgangs kommen. Bewegen Sie sich frei durch die Ausstellung  und betrachten Sie einzelne Werke aus der Nähe. Eine tolle Möglichkeit die einzigartigen Werke Sophie Taeuber-Arps neu zu entdecken!

WEITER LESEN
Bildangaben: Auguste Rodin, Der Denker, 1903, Kunsthalle Bielefeld, Foto: Ingo Bustorf | Bildhauerei-Station, 2021, Foto: Helmut Reinelt | Auguste Rodin, Der Denker, 1903, Kunsthalle Bielefeld, Foto: Mark Niedermann | Ausstellungsansicht Stella Hamberg, sieben100millionen (2008), Trance (2016-18), Trance 3 (2016-18), © sieben100millionen: Sammlung Hense, Trance 3: Sammlung Brecht-Bergen, Foto: Mick Vincenz | Francesco Bertos, Die Weinlese, Anfang des 18. Jahrhunderts, Arp Museum Bahnhof Rolandseck / Sammlung Rau für UNICEF, Foto: Mick Vincenz | Kunst-Ambulanz Flyer, © Arp Museum Bahnhof Rolandseck | Ulla Hieronymi-Pinnock, Acrylmalerei, 2021 | Silke May während eines Online-Workshops, 2021 | Logo Stadt-Land-Quiz, © SWR Fernsehen | Screenshot des virtuellen Rundgangs des Kunstmuseum Basel, 2021
Mehr Arp Museum
ZUR WEBSEITE
KONTAKT
Folgen Sie uns auf
FACEBOOK
TWITTER
Sie möchten keine weiteren Newsletter erhalten? Jetzt abmelden.
© 2021 Arp Museum Bahnhof Rolandseck
Hans-Arp-Allee 1  |  53424 Remagen