Der Newsletter wird nicht korrekt angezeigt? Bitte hier klicken.
AUGUST 2018

NEWSLETTER DES ARP MUSEUMS BAHNHOF ROLANDSECK

Liebe Besucherinnen und Besucher,

im August erhitzt nicht nur die Sommersonne, sondern auch das »Japanfieber« nun endlich Rolandseck! Mit der Eröffnung unseres diesjährigen Ausstellungshighlights »Im Japanfieber. Von Monet bis Manga« freuen wir uns auf vom Japonismus inspirierte impressionistische Meisterwerke und widmen uns darüber hinaus den aktuellen Kultureinflüssen Japans. Wir laden Sie, Ihre Familie und Freunde herzlich ein, mit uns und unseren französischen Kooperationspartnern gemeinsam die feierliche Ausstellungseröffnung (26. August 2018, 11 Uhr) zu begehen, die durch Cosplayer in ihren selbst angefertigten Kostümen zu einem farbenfrohen Ereignis wird. Damit läuten wir nun die zweite Hälfte unseres Themenjahres zum »Farbenrausch« in der Kunstkammer Rau und im historischen Bahnhof ein.

Auch im Neubau bleibt es farbenfroh: Die Kissenbilder von Gotthard Graubner ermöglichen uns noch bis zum 10. Februar 2019, mit ihnen über das Medium der Farbe in einen meditativen Dialog zu treten. Im zweiten Obergeschoss des Meier-Baus stehen die mal farbigen, mal schwarz-weißen Papierarbeiten von Hans Arp im Fokus der neuen Sammlungspräsentation.

Die Sommerzeit im Arp Museum Bahnhof Rolandseck können Sie auch in verschiedenen Workshops genießen: Plein Air-Malen an der Staffelei mit Ulla Hieronymi-Pinnock oder Achtsamkeitsübungen in Kombination mit einer praktischen, künstlerischen Auseinandersetzung mit der Kunsttherapeutin Silke May laden dazu ein, Farbwahrnehmung auf eine individuell-praktische Art zu erfahren und zu erleben.
Hörgenuß bietet zudem das Rheinvokal-Konzert am 17. August: Sophie Klußmann, Oliver Triendl, Nina Karmon und Trey Lee erinnern in diesem Konzert an die herausragenden Komponisten Johannes Brahms, Karl Weigel und Alexander von Zemlinsky.
 
Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Ihr Team vom Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Neue Ausstellung

IM JAPANFIEBER


Von Monet bis Manga


26. August 2018 – 20. Januar 2019

Mit der kommenden Ausstellung »Im Japanfieber. Von Monet bis Manga« widmet sich das Arp Museum Bahnhof Rolandseck in Kooperation mit dem museé des impressionismes in Giverny dem großen Einfluss japanischer Kunst und Kultur auf die westliche Kunst vom Impressionismus bis in unsere Gegenwart. Ausgehend von den japanischen Farbholzschnitten aus der Sammlung Claude Monets, die erstmals in einem größeren Konvolut außerhalb Frankreichs zu sehen sein werden, präsentiert die Ausstellung impressionistische Künstler wie Monet, Signac, Seurat und van Gogh sowie die aktuellen Inspirationen Japans – Manga, Anime und Cosplay - im Widerhall unserer europäischen Kultur.

WEITER LESEN
TICKET KAUFEN

Aktuelle Ausstellung

SAMMLUNG ARP 2018


»Ich zerschnitt Berge von Papier in einer großen Euphorie«


bis 28. April 2019

Die Papierarbeiten Hans Arps stehen im Fokus der neuen Sammlungspräsentation. In seinem Œuvre  nehmen diese eine besondere Stellung ein, denn mit keinem anderen Medium geht er derart vielfältig um. Immer wieder lotet er dessen Grenzen aus und gelangt zu neuen Verwendungsmöglichkeiten. Hans Arp zerreißt und klebt, bemalt, schneidet aus und zerknittert – und verleiht dem Papier damit sogar eine dritte Dimension.

WEITER LESEN
TICKET KAUFEN

Aktuelle Ausstellung

GOTTHARD GRAUBNER


Mit den Bildern atmen


bis 10. Februar 2019

Einen Höhepunkt im Themenjahr des »Farbenrausches« bietet uns die farbintensive Malerei Gotthard Graubners. Wir folgen dem Farbmagier auf einem besonderen Pfad in seinem Werk. Seine Schwarz-Weiß-Fotografien von meditierenden Mönchen, die während einer Buthan-Reise entstanden und sich in der Sammlung des Museums befinden, sind der Ausgangspunkt für diese Werkschau.

Im Zentrum steht aber Graubners unverkennbarer Umgang mit der Farbe. In unterschiedlichen Spektren erstrahlen seine monochromen »Farbraumkörper« im Lichtspiel der Jahreszeiten und treten plastisch von der Wand hervor. Gotthard Graubner sprach der Farbe eine Autonomie zu, die die Leinwand belebt, sie zum Atmen bringt und in deren Atemzug wir als Gegenüber verfallen wollen.

WEITER LESEN
TICKET KAUFEN

Sonderveranstaltung der GFF

PREVIEW FÜR DIE GESELLSCHAFT DER FREUNDE UND FÖRDERER ARP MUSEUM BAHNHOF ROLANDSECK


zur Ausstellung »Im Japanfieber. Von Monet bis Manga«


Freitag, 24. August 2018, 19 Uhr

Die Gesellschaft der Freunde und Förderer Arp Museum Bahnhof Rolandseck (GFF) lädt ihre Mitglieder exklusiv ein zur Preview der Ausstellung »Im Japanfieber. Von Monet bis Manga«.

 

Wenn Sie die Gesellschaft der Freunde und Förderer Arp Museum Bahnhof Rolandseck kennenlernen möchten, sind Sie herzlich eingeladen, an unseren Previews teilzunehmen. Bitte kontaktieren Sie Frau Sabine Töpke unter Tel. 0228 9425-11.

 

Nähere Infomationen über eine Mitgliedschaft erhalten Sie hier...

WEITER LESEN

Ausstellungseröffnung

ERÖFFNUNG DER AUSSTELLUNG »IM JAPANFIEBER. VON MONET BIS MANGA«



Sonntag, 26. August | 11 – 14 Uhr

Es sprechen:

Prof. Dr. Konrad Wolf

Vorsitzender des Kuratoriums Landes-Stiftung Arp Museum Bahnhof Rolandseck und Kulturminister des Landes Rheinland-Pfalz

Sabine Christiansen

UNICEF-Botschafterin

Frédérick Frank

Generaldirektor musée des impressionnismes Giverny

Dr. Oliver Kornhoff

Direktor Arp Museum Bahnhof Rolandseck

 

11 - 14 Uhr Familienworkshop »Mach mit! Monets Garten - Origami für Jedermann«

13:30 Uhr und 15 Uhr Öffentliche Führungen durch die Ausstellung

 

Der Eintritt ist bis 14 Uhr frei!

 

 

WEITER LESEN

Konzert

RHEINVOKAL-KONZERT


Sophie Klussmann, Oliver Triendl, Nina Karmon, Trey Lee


Freitag, 17. August | 20 Uhr

 

Johannes Brahms: Fünf Lieder op. 107 | Scherzo aus der FAE-Sonate | Cellosonate F-Dur op. 99 | Klaviertrio c-Moll op. 101
Karl Weigl: Fünf Lieder aus »Phantasus« op. 9
Alexander Zemlinsky: Fünf Gesänge op. 7 (arrangiert für Gesang und Klaviertrio und mit Ergänzungen versehen von Milan Mihajlovic

 

19 Uhr: Öffentliches Künstlerinterview mit Barbara Harnischfeger (veranstaltet von Freunde der Villa Musica e.V.)

 

Beim diesjährigen RheinVokal-Konzert erinnern die Künstlerinnen und Künstler an Johannes Brahms. Gemeinsam mit der geliebten Sängerin Hermine Spies schuf er 1886 nicht nur sein Opus 107, sondern auch die zweite Cellosonate und das dritte Klaviertrio. Der Pianist Oliver Triendl schwelgt mit der zauberhaften Sopranistin Sophie Klußmann in den Brahmsschen »Mädchenliedern« und mit jungen Streichern in der Kammermusik des Thuner Sommers. Dazwischen erinnern Pianist und Sängerin an ein fast vergessenes Genie der Wiener Jahrhundertwende, dessen zarte, feine Lieder sie auf CD eingespielt haben: Karl Weigl.

 

Tickets erhalten Sie an der Museumskasse 022 28 – 94 25 16 (keine Reservierung möglich) oder in unserem Onlineshop.

WEITER LESEN
TICKET KAUFEN

Workshop

FORTBILDUNG FÜR WEITERFÜHRENDE SCHULEN


zu »Im Japanfieber. Von Monet bis Manga«


Dienstag, 28. August | 15:30 – 17:30 Uhr

Die Fortbildung richtet sich an weiterführende Schulen und ist eine kostenfreie Informationsveranstaltung. Wir führen Sie durch die Ausstellungen im gesamten Haus und informieren Sie darüber hinaus zu unserer aktuellen Ausstellung »Im Japanfieber - Von Monet bis Manga«. Dabei stellen wir Ihnen unser Jahresprogramm vor und geben Ihnen Anregungen, wie Sie die Ausstellungen mit Ihren Unterrichtsinhalten verbinden können oder bei uns das Gesehene mit den Schülerinnen und Schülern praktisch umsetzen können. Gerne stellen wir Ihnen eine Teilnahmebescheinigung aus.

 

Um Anmeldung in der Kunstvermittlung wird gebeten:

Claudia Heller +49 2228 9425 36 oder heller@arpmuseum.org

WEITER LESEN

Workshop

FORTBILDUNG FÜR GRUNDSCHULEN UND KINDERGÄRTEN


zu »Im Japanfieber. Von Monet bis Manga«


Donnerstag, 30. August | 15:30–17:30 Uhr

Die Fortbildung richtet sich an Grundschulen und Kindergärten und ist eine kostenfreie Informationsveranstaltung. Wir führen Sie durch die Ausstellungen im gesamten Haus und informieren Sie darüber hinaus zu unserer aktuellen Ausstellung »Im Japanfieber - Von Monet bis Manga«. Dabei stellen wir Ihnen unser Jahresprogramm vor und geben Ihnen Anregungen, wie Sie die Ausstellungen mit Ihren Unterrichtsinhalten verbinden können oder bei uns das Gesehene mit den Schülerinnen und Schülern und den Kindergartenkindern praktisch umsetzen können. Gerne stellen wir Ihnen eine Teilnahmebescheinigung aus.

 

Um Anmeldung in der Kunstvermittlung wird gebeten:

Claudia Heller +49 2228 9425 36 oder heller@arpmuseum.org

WEITER LESEN

05 AUG 2018

Führung

Geschichte und Architektur des Arp Museums Bahnhof Rolandseck mit einem Blick in die aktuellen Ausstellungen

Sonntag  |  15 – 16 Uhr  |  Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Mehr Informationen

11 AUG 2018

Workshop

Raum zum Atmen: MBArt - Workshop mit Silke May

Samstag  |  11 – 17:30 Uhr  |  Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Mehr Informationen

19 AUG 2018

Workshop

Plein Air-Malen an der Staffelei mit Ulla Hieronymi-Pinnock

Sonntag  |  11 – 17 Uhr  |  Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Mehr Informationen

19 AUG 2018

Führung

Öffentliche Führung »Gotthard Graubner. Mit den Bildern atmen«

Sonntag  |  15 – 16 Uhr  |  Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Mehr Informationen

26 AUG 2018

Führung

Öffentliche Führung »Sammlung Arp 2018: 'Ich zerschnitt Berge von Papier in einer großen Euphorie'«

Sonntag  |  15 – 16 Uhr  |  Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Mehr Informationen

26 AUG 2018

Führung

Öffentliche Führung »Im Japanfieber. Von Monet bis Manga«

Sonntag  |  15 – 16:30 Uhr  |  Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Mehr Informationen
ZUM KALENDER
Bildangaben:

Paul Signac, Frisierszene. Opus 227 (Dekorationsentwurf für einen Waschraum), 1892, Privatsammlung, © All Rights reserved / Hans Arp, Nächtliche Gaukelei, 1962 (Collage), Arp Museum Bahnhof Rolandseck, © VG Bild-Kunst, Bonn 2018, Foto: Mick Vincenz / Gotthard Graubner, ohne Titel, 1983–84, Museum Kunstpalast, Düsseldorf - Stiftung Sammlung Kemp, © VG Bild-Kunst, Bonn 2018, Foto: Horst Kolber / Japanischer Felsengarten gestaltet von Peter Berg vor dem Arp Museum Bahnhof Rolandseck, 2018, Foto: Helmut Reinelt

Mehr Arp Museum
ZUR WEBSEITE
KONTAKT
Folgen Sie uns auf
FACEBOOK
TWITTER
Sie möchten keine weiteren Newsletter erhalten? Jetzt abmelden.
© 2018 Arp Museum Bahnhof Rolandseck
Hans-Arp-Allee 1  |  53424 Remagen