Organisation des Museums

Überblick

Über die Landes-Stiftung

Das Arp Museum Bahnhof Rolandseck wird von der Landes-Stiftung Arp Museum Bahnhof Rolandseck mit Sitz in Remagen-Rolandseck betrieben. Die Stiftung wurde am 4.8.2008 gegründet.

Kuratorium

Mitglieder des Kuratoriums

 

Vorsitzende: Staatsministerin Katharina Binz (Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration des Landes Rheinland-Pfalz)
Stellvertretender Vorsitzender: N.N.

Ulrike Börger (Gesellschaft der Freunde und Förderer Arp Museum Bahnhof Rolandseck)

Manfred Boos (UNICEF Deutschland)

Dr. Maite van Dijk (Künstlerische Direktorin Museum MORE)

Dr. Martin Henatsch (Kunsthochschule Mainz)

Milena Karabaic (Landschaftsverband Rheinland)

Thomas Linnertz (Präsident der ADD)

Vorstand

Mitglieder des Vorstands

 

Vorstandsvorsitzender: N.N.

Stellvertretender Vorsitzender: Dr. Jürgen Pföhler (Landrat des Kreises Ahrweiler)

Dr. Ariane Fellbach-Stein (Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration des Landes Rheinland-Pfalz)

Björn Ingendahl (Bürgermeister der Stadt Remagen)

Sabine Groß (Ministerium der Finanzen Rheinland-Pfalz)

Andra Lauffs-Wegner (Kunstsammlerin Bad Honnef)

Dr. Heike Otto (Generaldirektorin Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz)

Weiterführendes

Logo Ministerium für Familie, Frauen Kultur und Integration Rheinland-Pfalz

Ansprechpartnerin

Kaufmännische Leiterin

Petra Spielmann M.A.

+49 2228 9425-30
spielmann@arpmuseum.org

Diesen Inhalt teilen