Abgesagt: Der Ausdruck im Körper - Arbeiten mit Ton mit Kristina Köpp

11 – 17 Uhr  |  Arp Museum Bahnhof Rolandseck
Workshop – 2-tägig - Anmeldung erforderlich

25 Sep 2021

Schwer, massig, kauernd... mit angespannten Füßen oder doch zerbrechlich, weich, sinnlich, anmutend?

 

Was macht ihn aus, den AUSDRUCK des Körpers? Sein Gemütszustand?

Inspiriert durch das bildhauerische Werk Auguste Rodin werden wir diesem Ausdruck nachspüren. Bei einem Rundgang durch das Museum schauen wir uns seine Werke genau an und werden dann in zwei Tagen mit Hilfe eines Models die Körperausdrücke, Gesten und Gebärden nachstellen und anschließend in Ton modellieren.

Tasten, quetschen, drücken, reißen - mit unseren Händen greifen und formen wir jene Körperlichkeit, jene Theatralik und Sinnlichkeit, die das Werk des Bildhauers so eindrücklich vorführt. Ton bietet sich hier als Material für ein direktes Arbeiten hin zum ausdrucksstarken Fragment des Körpers und der Figur an. Dabei achten wir auf den Zufall, versuchen aufmerksam zu sein für die unerwarteten, die unfertigen Momente, die besonders das beeindruckende, fragmentarische Werk Rodins ausmachen. Gerade auf seinen „unfertigen“, abgerissenen Torsi und Körperstücken, die er mal solo und mal als Assemblagen gruppiert, soll hier ein besonderes Augenmerk liegen. Gerade in jenen Werken und Monumenten, in denen sich Material und Körperfragmente zum gesteigerten Ausdruck, und nicht zum bloßen Naturalismus auswachsen, liegt das Unvergleichliche in Rodins Werk.

Freude und Lust am Material Ton sind die einzigen Voraussetzungen für diesen Workshop.

 

Teilnehmer: Die maximale Teilnehmerzahl richtet sich nach der aktuell geltenden Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz.
Kosten: 140 Euro pro Person | zzgl. 15-20 Euro Modellkosten und einmaligem Museumseintritt
Anmeldung erforderlich: Kristina Köpp oder +49 178 6763589

Diesen Inhalt teilen