ABGESAGT Romantik: Antii Siirala

11 Uhr  |  Arp Museum Bahnhof Rolandseck
Konzert – Anmeldung erforderlich

07 Feb 2021

Als er vor 20 Jahren die London Piano Competition gewann, war der Finne Antii Sirala schon hoch gehandelt: Mit gerade mal 18 hatte man ihn zuvor zum jüngsten Beethoven-Preisträger in Wien gekürt. Seitdem hat er in den großen Konzertsälen der Welt stetig Karriere gemacht, auch mit subtiler Kammermusik. Dies beweist er nun auch im Zusammenspiel mit jungen Streichern der Villa Musica. In Schumanns d-Moll-Trio schlagen sie gemeinsam grüblerische Töne an. Im autobiographischen c-Moll-Quartett von Brahms lassen sie die ganze Dramatik einer verzweifelten Werther-Liebe durchscheinen. Sehr viel klarer, in neobarocken Linien, zeichnen sie die Kammersonate der Polin Gracina Bazewicz, kurz nach Kriegsende 1945 komponiert.


Antti Siirala Klavier
Stipendiat*innen der Villa Musica

 

Robert Schumann:  Klaviertrio d-Moll, op. 63
Gracina Bacewicz Sonata da camera für Violine und Klavier (1945) Johannes Brahms:  Klavierquartett c-Moll, op. 60

 

Tickets: 30 Euro

erhältlich an der Museumskasse oder in unserem Online-Shop (keine Abendkasse!)

Während der Konzerte sind die Ausstellungen im Neubau nur für Konzertbesucher*innen zugänglich!

Partner

Villa Musica

Diesen Inhalt teilen