Dialogführung »Der entschleunigte Blick« – Konzentration auf die Unendlichkeit – Aspekte der Bewegung im plastischen Werk von Hans Arp

11:30 – 13 Uhr  |  Arp Museum Bahnhof Rolandseck
Führung – Anmeldung erforderlich

29 Jun 2019

Die Kunsthistorikerin Dr. Nicole Birnfeld und der Kunsthistoriker Olaf Mextorf begleiten Sie fachkundig bei dieser intensiven Annäherung an die Kunst und laden Sie ein, das vielfältige Ausstellungsprogramm des Arp Museums Bahnhof Rolandseck gemeinsam zu erkunden.

 

Hans Arps Werk ist durch sein intensives Studium der Natur bestimmt. Nicht etwa, um sie abzubilden, wie es noch im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert vielerorten der Fall war, sondern um etwas Neues zu schaffen, das gleichzeitg allgemeingültig und von hohem ästhetischen Anspruch ist. Seine plastischen Werke sind Ausdruck der natürlichen Veränderung, der beobachteten Metamorphose. Und so werden die jetzt im Arp Museum neu präsentierten organischen Abstraktionen zu einer Meditation über das Leben. Einmal mehr Grund für uns, den Blick zu entschleunigen, um uns im Austausch mit Ihnen gezielt ausgewählten Werken anzunähern.

 

Treffpunkt: Foyer an der Kasse

Kosten: 15 Euro, zzgl. Museumseintritt

Anmeldung erforderlicht: Olaf Mextorf der-entschleunigte-Blick.de (Stichwort »Arp«) oder +49 228-365076

Diesen Inhalt teilen