Dialogführung zu den Tapisserien von Kiki Smith mit Dr. Isa Fleischmann-Heck (stellv. Direktorin des Deutschen Textilmuseums in Krefeld), Jutta Mattern (Kuratorin Arp Museum) und Joëlle Warmbrunn (Kuratorische Assistentin Arp Museum)

15 – 16 Uhr  |  Arp Museum Bahnhof Rolandseck
Führung – Anmeldung erforderlich

13 Jul 2024

Kiki Smiths großartige Tapisserien entfalten einen reichen Kosmos an Farben, Motiven, Themen und Details, die dazu anregen, diese textilen Werke auf immer wieder neue Weise zu betrachten. Die dazugehörigen Entwürfe auf Nepalpapier – einzelne Zeichnungen und Drucke verschiedenster Techniken als großangelegte Collagen ausgeführt – sind die Grundlage der so einnehmenden Wandteppiche. In sehr aufwendiger Art und Weise wurden die komplexen Vorlagen aus Papier in einem Computerprogramm in digitale Kompositionen umgewandelt. Nach intensiven und mehrmaligen Korrekturen durch die Künstlerin, wurden sie schließlich in eine digitale Webdatei konvertiert, um sie in einer Weberei in Belgien als textile Werke realisieren zu können. Teilweise bearbeitete Kiki Smith diese im Nachgang, indem sie einzelne Partien ausgewählter Arbeiten, beispielsweise mit Farbe, Gold und Silberfäden, akzentuierte. Frau Dr. Fleischmann-Heck, als ausgewiesene Expertin für textile Arbeiten, wird zusammen mit der Kuratorin der Ausstellung Jutta Mattern und der kuratorischen Assistentin Joëlle Warmbrunn dialogisch durch die Ausstellung führen, um ausführlich über die Tapisserien, ihre Vorlagen und Machart, zu sprechen und um sie in die Tradition europäischer gewebter Wandbehänge einzuordnen. Insbesondere steht dabei der Zusammenhang mit textilen Wandbildern des 19. und 20. Jahrhunderts im Vordegrund. 

 

Treffpunkt: Foyer an der Kasse

Kosten: 5 Euro | zzgl. Museumseintritt

Anmeldung erforderlich: anmeldung@arpmuseum.org oder +49 2228 9425-36

Diesen Inhalt teilen