01. Mär 2024  |  Aktuelles

3. März 2024: Eingeschränkte Öffnungszeiten des Neubaus

Details
Schließen

Ein bunter Raum

Eine Ausstellung mit den Projektergebnissen der Kindergartengruppe des Familien-Begegnungszentrums Juco e.V.

  • 1 / 8
    Gemeinsames Weben in der Ausstellung »Ein bunter Raum«
    © Arp Museum Bahnhof Rolandseck | Foto: Helmut Reinelt
  • 2 / 8
    Blick in die Ausstellung »Ein bunter Raum« mit Gemeinschaftsarbeiten aus Ton und Papier
    © Arp Museum Bahnhof Rolandseck | Foto: Helmut Reinelt
  • 3 / 8
    An der Mitmach-Station »Kompositionen«
    © Arp Museum Bahnhof Rolandseck | Foto: Helmut Reinelt
  • 4 / 8
    Gemeinschaftliche Tonskulptur in der Ausstellung
    © Arp Museum Bahnhof Rolandseck | Foto: Helmut Reinelt
  • 5 / 8
    In der Ausstellung »Ein bunter Raum«
    © Arp Museum Bahnhof Rolandseck | Foto: Helmut Reinelt
  • 6 / 8
    Blick in die Ausstellung »Ein bunter Raum«
    © Arp Museum Bahnhof Rolandseck | Foto: Helmut Reinelt
  • 7 / 8
    Farbenfrohe Reliefs nach Hans Arp
    © Arp Museum Bahnhof Rolandseck | Foto: Helmut Reinelt
  • 8 / 8
    Die Künstler*innen und das Projektteam in der Ausstellung
    © Arp Museum Bahnhof Rolandseck | Foto: Helmut Reinelt

Kabinettausstellung

»Ein bunter Raum«

8. Dezember 2022 - 5. Februar 2023

Innerhalb der Ausstellung »Unwesen und Treiben«

 

Was bedeutet denn eigentlich »bunt«? Bunt steht nicht nur für eine Kombination von verschiedenen Farben. Es bedeutet auch die Freiheit, zwischen Farben zu wählen und sie nach persönlichem Empfinden zusammenzustellen. Bunt ist also individuell. Bunt ist aber auch kollektiv. Bunt ist Vielfalt. Bunt lädt zum Experimentieren ein. Und bunt macht Spaß!

Die Kunstwerke der Ausstellung »Ein bunter Raum« sind im Rahmen von mehreren Workshops der Kindergartengruppe des Familien-Begegnungszentrums Juco e.V. in Bad Godesberg entstanden. Die Kunst von Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp diente als Inspirationsquelle, die mit unterschiedlichsten Materialien kreativ interpretiert wurde. Die Ergebnisse reichen von individuellen bis zu gemeinschaftlichen Arbeiten. Während in einigen Workshops jedes Kind ein eigenes Kunstwerk schuf, arbeiteten die Kinder in anderen Workshops gemeinsam an einem Blatt Papier, an Fensterbildern oder Tonskulpturen. Dieses Prinzip geht auch auf Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp zurück: Während jeder seine ganz eigene Ausdrucksform besaß und diese in Kunstwerken umsetzte, entstanden immer wieder Werke in Zusammenarbeit, in denen sich die Formen, Farben und Ideen beider vereinten.

So wie Buntes verschiedene Farben in sich vereint, so vereinte diese Ausstellung die Kreativität vieler Einzelner, allen voran die der Juco-Kinder. Die Erkenntnis, dass Kunst uns einander näherbringt, war in allen Workshops präsent. Innerhalb der Ausstellung waren auch die Besucher*innen eingeladen, sich unserer gemeinsamen Erfahrung anzuschließen. Der Raum konnte erkundet, Stoff eingewebt und eigene Kompositionen geschaffen werden. Auf diese Weise wurden alle Teil dieses vielfältigen, fröhlichen und bunten Raums.

 

Künstler*innen der Ausstellung: Carolin, Emma, Ezra, Felix, Fiker, Hannah, Hannah, Hendrik, Johanna, Juliette, Klara, Leon, Leonie, Lisa, Mara, Martha, Nicolas, Niyanna, Philipp, Sebastian, Stella

 

Projektleitung und Kuration: Loana Oyeniran

Ein Kooperationsprojekt des Arp Museums Bahnhof Rolandseck und dem Familien-Begegnungszentrum Juco e.V. in Bad Godesberg

Projektleitung

Diesen Inhalt teilen