01. Aug 2020  |  Bekanntmachung

Aktuelle Hinweise zu Ihrem Besuch | Dalí & Arp-Ausstellung während Konzerten geschlossen!

Details
Schließen

#ARPAKTUELL | SLANTED RHEINLAND-PFALZ

Mit einem Plädoyer von Direktor Dr. Oliver Kornhoff für Museen als Dritte Orte

  • 1 / 6
    slanted | sonderausgabe rheinland-pfalz
    © slanted
  • 2 / 6
    slanted | sonderausgabe rheinland-pfalz
    © slanted
  • 3 / 6
    slanted | sonderausgabe rheinland-pfalz
    © slanted
  • 4 / 6
    slanted | sonderausgabe rheinland-pfalz
    © slanted
  • 5 / 6
    slanted | sonderausgabe rheinland-pfalz
    © slanted
  • 6 / 6
    slanted | sonderausgabe rheinland-pfalz
    © slanted
Direktor Dr. Oliver Kornhoff

»Ich bin überzeugt, Museen können sogenannte Dritte Orte werden.«

In der aktuellen Sonderausgabe begibt sich das Magazin slanted mit dem besonderen Fokus auf Typografie, Gestaltung, Illustration und Fotografie auf eine Reise durch Rheinland-Pfalz. Unser Direktor Dr. Oliver Kornhoff hält in seinem Essay ein Plädoyer für Museen als Dritte Orte. 

 

»...Unsere Gesellschaft braucht mehr denn je Orte zum Leben von Gemeinschaft. Welche Orte können das sein, an denen man andere Menschen trifft und sich austauscht? Wie müssen diese Orte zum leben von gesellschaftlichem Leben beschaffen sein? Können kulturelle Orte wie Museen diese Lücke füllen? Ja, ich glaube fest daran. Uns Museen kann es gelingen, öffentlich zugängliche Kunst und Kultur als jenen Klebstoff erfahrbar zu machen, der unsere sich immer stärker differnzierende Gesellschaft zusammenhält. Ich bin überzeugt, Museen können sogenannte Dritte Orte werden....«

 

Der vollständigen Artikel ist in der slanted-Sonderausgabe Rheinland-Pfalz zu lesen.

Link

slated | sonderausgabe rheinland-pfalz

slanted

Über die Sondersausgabe Rheinland-Pfalz

»Rheinland-Pfalz zeichnet sich vor allem durch seinen Wein aus. 65 Prozent des deutschen Weins werden dort produziert. Doch wie sieht es mit Design aus? Nach den Sonderausgaben Babylon (2013), Marrakesch (2016) und Ruanda (2019) waren wir neugierig darauf, mehr über unsere Heimat Deutschland zu erfahren und regionale Unterschiede aufzuzeigen.« (slanted)

PM slated

Das erste Ziel unserer Reise führte uns quer über den Rhein, nach Rheinland-Pfalz. In der Landeshauptstadt Mainz erfand Johannes Gutenberg den Buchdruck und lieferte 1456 die erste gedruckte Bibel, auf die er wahrscheinlich erst einmal einen Krug Wein trank. Das Land wurde nach einer Volksabstimmung über die Landesverfassung am 18. Mai 1947, zwei Jahre vor der Gründung der Bundesrepublik Deutschland, aus der französischen Besatzungszone heraus gegründet. Das Schwarz, Rot und Gold der Fahne des Hambacher Festes, der ersten demokratischen Demonstration, sind auch heute noch die Farben der Bundesrepublik Deutschland.

 

Der Staat verfügt über eine lange Tradition im Kunsthandwerk, die von einem starken Mittelstand sowie starken regionalen Institutionen und kulturellen Impulsgebern getragen und lebendig gehalten wird. Auszeichnungen wie der Staatspreis für Kunsthandwerk fördern u. a. herausragende Edelstein- und Schmuckdesigner, Keramiker, Silberschmiede, Tischler, Fassbinder und Textildesigner der Region.

 

Mit Hilfe der descom – Designforum Rheinland-Pfalz konnten wir Designer, Fotografen, Illustratoren und Macher gewinnen – allesamt Menschen, die ihre Region lieben und mit Leidenschaft bei der Sache sind. Also ja, jenseits schöner Landschaften mit Weinbergen, Flüssen, Wäldern und Schlössern ist Rheinland-Pfalz ein leuchtendes Beispiel für Design in Deutschland, das mit der Zeit geht und dabei an seinen Wurzeln festhält.

 

Slanted Sonderausgabe Rheinland-Pfalz

 

Herausgeber, Verlag: Slanted Publishers

Veröffentlichung: Juli 2020

Umfang: 128 Seiten

Format: 16 × 24 cm

Sprache: Englisch

ISBN: 978-3-948440-08-4

Preis: € 12,–

Diesen Inhalt teilen