13. Jan 2022  |  Bekanntmachung

Museumsbesuch unter Einhaltung der 2G-Regel

Details
Schließen

#RÜCKBLICK | DIE SPANNENDE REISE DES DENKERS

30 Dez 2021

Bielefeld - Riehen - Rolandseck - Bielefeld

Die spannende Reise des Denkers

 

Große Dichter und Denker haben sich schon immer gerne auf die Reise begeben und dabei in Rolandseck Halt gemacht. Die RHEINISCHE RIVIERA mit dem sagenumwobenen Siebengebirge und dem nie vergehenden Charme der RHEINROMANTIK hat es Ihnen durch viele Jahrhunderte hindurch bis heute angetan.

 

Allerdings war noch keiner von Ihnen ein solches Schwergewicht von Statur und Präsenz, wie DER DENKER von Auguste Rodin. Die beeindruckende Bronzearbeit des französischen Bildhauers ist mit Sicherheit eine weitere Prominenz, die in die Geschichte des Künstlerbahnhofs und des Museums in Rolandseck eingehen wird. Das Konterfei Dante Alghieris sollte ursprünglich über dem Höllentor thronen. Doch auch ohne Teil des heutigen Opus Magnum des Künstlers zu sein, ist der Denker heute weltberühmt.

 

Zu Hause ist das Meisterwerk der Bildhauerei in der Kunsthalle Bielefeld. Von dort aus machte er sich im Dezember 2020 zunächst auf die Reise zur Fondation Beyeler in die Schweiz zur ersten Station der Ausstellung RODIN / ARP, die dort am 13.12.2020 eröffnet wurde.

 

Mit dem Sommer kam dann die Weiterreise zu uns an den Rhein. Am 27. 06. 2021 eröffneten wir die dialogische Museumsausstellung zwei der wichtigsten Neuerer der modernen Plastik, Auguste Rodin und Hans Arp, in unserem Museum. Bis zum 14. 11. 2021 begrüßte er gemeinsam mit Ptolemäus III von Arp unsere Besucher*innen im Foyer des historischen Bahnhofs. Dann ging es wieder Richtung Heimat nach Bielefeld, wo er bereits sehnlichst erwartet und mit Freuden begrüßt wurde.

 

Gemeinsam mit der Kunsthalle Bielefeld und der Fondation Beyeler haben wir diese erste außergewöhnliche Reise des Kunstwerkes begleitet und in einem Kurzfilm dokumentiert. Denn bei aller Gelassenheit, mit der DER DENKER auf seinem Sockel sitzt, ist eine solche Reise eine echte Herausforderung für die Teams der Museen und des Transportunternehmens.

 

Wir freuen uns sehr, dass dieses abenteuerliche Unterfangen gelungen ist und haben die Zeit mit ihm in Rolandseck sehr genossen.

credits

Diesen Inhalt teilen