Konzert I: Daniel Müller Schott

11 Uhr  |  Arp Museum Bahnhof Rolandseck
Konzert

02 Aug 2020

Daniel Müller Schott Violoncello

Stipendiatinnen und Stipendiaten der Villa Musica

 

Einer der besten Cellisten der Welt spielt mit jungen Spitzenstreichern der Villa Musica das dramatische Klavierquintett von Schostakowitsch – Musik aus der Zeit des Kalten Krieges, die in der Perestroika überragende Bedeutung gewann, auch im Bahnhof Rolandseck. Zuvor zollt Daniel Müller-Schott dem Jahresregenten Beethoven seinen Tribut. Wie alle Konzerte der neuen Serie dauert das Programm eine gute Stunde und wird zweimal am Sonntag gespielt: um 11 Uhr und um 15 Uhr, mit Sicherheitsabstand im Publikum und bei den Künstlern. Auch alle Hygienemaßnahmen von Corona werden im Museum genau eingehalten. Den Mund-Nase-Schutz darf man abnehmen, sobald man Platz genommen hat. Ehepaare dürfen zusammensitzen.

 

Ludwig van Beethoven: Cellosonate

Dmitry Schostakowitsch: Klavierquintett g-Moll, op. 57

Partner

Villa Musica

Diesen Inhalt teilen