RRRRReality Day zur Ausstellung »RRRRReality. Franziska Nast«. Gesamtprogramm

13 – 18 Uhr  |  Arp Museum Bahnhof Rolandseck
Sonder-Veranstaltung – Kostenfrei

18 Jun 2023

Kosten: kostenfrei | zzgl. Museumseintritt
Informationen zur Anmeldung: siehe Einzelveranstaltung

 

13–14 Uhr | Führung

durch die Ausstellung mit der Künstlerin Franziska Nast, der Kuratorin Jutta Mattern und der kuratorischen Assistentin Meike Eiberger

Weitere Informationen zur Anmeldung hier.

ab 15 Uhr | Totentanz Café
Die Beteiligten von »Ohrenkuss« organisieren das Totentanz Café.

»Ohrenkuss ... da rein, da raus« ist ein Magazin, das von Menschen mit Down-Syndrom gemacht wird (www.ohrenkuss.de). Das Totentanz Café findet mal
hier und mal dort statt, diesmal im Arp Museum: Menschen kommen zusammen und sprechen miteinander über den Tod (www.totentanzcafe.de).

Weitere Informationen zur Veranstaltung hier.

 

15:30–16:30 Uhr | Gespräch »How to say Goodbye« mit Karen Winzer (Death Lab/Finale Form), Katja de Bragança (Ohrenkuss), David Roth (Pütz-Roth Bestattungen und Trauerbegleitung) und Franziska Nast

Die Veranstaltung basiert auf einer siebenteiligen öffentlichen Gesprächsreihe DeathLab, die 2016 in Berlin stattfand. Bildende Künstler*innen trafen auf Menschen, die sich beruflich mit dem Tod und Beisetzungen beschäftigen. Ausgangspunkt der Gespräche war eine von den Künstler*innen entwickelte Urne, anhand derer diverse Aspekte von Sterbe- und Bestattungskultur beleuchtet wurden. Zu den eingeladenen Künstler*innen gehörte auch Franziska Nast. Von ihr sind zwei Urnen in der Ausstellung zu sehen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung hier.

 

Diesen Inhalt teilen