08. Mai 2020  |  Bekanntmachung

Arp Museum Bahnhof Rolandseck wieder geöffnet!

Details
Schließen

#ARPAMSONNTAG | SALVADOR DALÍ UND COCO CHANEL AM INTERNATIONALEN MUSEUMSTAG

17 Mai 2020

#arpamsonntag

Am heutigen INTERNATIONALEN MUSEUMSTAG legt Kunsthistorikerin Dr. Nicole Birnfeld ein besonderes Augenmerk auf ein Gemälde Dalís aus der COLLECTION CHANEL, Paris.

Es ist beispielhaft für die Vielzahl der Leihgaben aus der ganzen Welt, die eine solche umfangreiche Ausstellung, wie wir sie aktuell in Rolandseck zeigen, erst möglich macht.

 

Coco Chanel und Salvador Dalí verband eine Freundschaft, die von der gegenseitigen Faszination und Inspiration geprägt war. Aus der Sammlung Chanel zeigen wir in Rolandseck das Gemälde ST. GEORG DER DRACHENTÖTER (DIE WEIZENÄHRE) von 1947. Hier zeigt sich erneut sein meisterliches Können in Verbindung mit der Freude an der visuellen Täuschung und dem Surrealen.

 

In direkter Nachbarschaft präsentiert sich Hans Arps BLATT-TORSO, der in der Form der Weizenähre ähnelt, dem Betrachter aber unzählige Möglichkeiten bietet, der eigenen Fantasie freien Lauf zu lassen.

Netzwerk

KUNSTWERKE AUS DER GANZEN WELT

Für die Ausstellung SALVADOR DALÍ UND HANS ARP. DIE GEBURT DER ERINNERUNG haben die Kuratorinnen Astrid von Asten und Dr. Sarah-Lena Schuster gemeinsam mit Direktor Dr. Oliver Kornhoff herausragende Werke aus den spektakulären Sammlungen der Welt zusammengetragen. So treffen in der Ausstellung spektakuläre Arbeiten Salvador Dalís wie u. a. »Traum verursacht durch den Flug einer Biene um einen Granatapfel vor dem Erwachen« (1944) oder auch »Die Metamorphose des Narziss« (1937) auf mit bisher nur selten gezeigten surrealistischen Holzreliefs von Hans Arp wie zum Beispiel »Blatt einer Frau« (1935) oder Bronzen wie »Die kleine Sphinx« (1942) aufeinander.

 

 

Den INTERNATIONALEN MUSEUMSTAG nehmen wir zum Anlass, uns bei den Museen, Sammlungen, Stiftungen und Institutionen für die Zusammenarbeit und die Kooperationen zu bedanken. Ein Netzwerk aus engagierten Kunst- und Kulturschaffenden kann ein solches Vorhaben zum Gelingen bringen.

Wir sagen DANKE!

DANKE AN:

 

Leihgeberinnen und Leihgeber der Ausstellung:

 

Chanel Collection, Paris / Fondazione Marguerite Arp, Locarno / Fundació Gala-Salvador Dalí, Figueres / Hamburger Kunsthalle, Hamburg / Heinz Joachim Kummer-Stiftung, Köln / Hiroshima Prefectural Art Museum, Hiroshima / Kunstmuseum Basel, Basel / Kunstmuseum Bonn // Prof. Dr. med. Wilfried und Gisela Fitting Stiftung / LWL Museum für Kunst und Kultur, Münster / Museo Nacional Thyssen-Bornemisza, Madrid / Museum of Modern Art, New York / Omer Tiroche Gallery, London / Peggy Guggenheim Collection, Venedig / Privatsammlung, Barcelona / Privatsammlung, Bonn / Privatsammlung, Königswinter / Privatsammlung, Niederlande / Salvador Dalí Museum, St. Petersburg, Florida / Stiftung Arp e.V., Berlin / Rolandswerth / Tate, London / West Dean College of Arts and Conservation, Chichester

 

Kooperationspartner und Förderer:

 

Fachbereich Mediendesign der Hochschule Mainz / experimente#digital / West Dean College of Arts and Conservation, Chichester / Villa Musica / Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz / Ernst-von-Siemens-Stiftung / Gesellschaft der Freunde und Förderer des Arp Museums Bahnhof Rolandseck / BTHVN2020 / Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien / Ministerium für Kultur und Wissenschaften des Landes Nordrhein-Westfalen / Stadt Bonn / Rhein-Sieg-Kreis

SALVADOR DALÍ UND HANS ARP. DIE GEBURT DER ERINNERUNG

bis zum 16. August 2020 // Arp-Etage & Neubau

__________________

 

Coco Chanel und Salvador Dalí, 1937

Fotograf unbekannt // Heinz-Joachim-Kummer-Stiftung

für die Werke von Salvador Dalí

© Fundació Gala-Salvador Dalí, Figueres/ VG Bild-Kunst, Bonn 2020

für die Werke von Hans Arp

© VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Video: Helmut Reinelt / kulturbuero nr5

Diesen Inhalt teilen