08. Mai 2020  |  Bekanntmachung

Arp Museum Bahnhof Rolandseck wieder geöffnet!

Details
Schließen

#ARPNEWS | WIR ÖFFNEN WIEDER AM 12. Mai 2020!

08 Mai 2020

GROSSE FREUDE – DER ARP IST NICHT MEHR LANGE ALLEIN ZU HAUS!

Wir öffen wieder!

ES GEHT WIEDER LOS! Am Dienstag, dem 12. Mai 2020 öffnen wir wieder unsere Türen und freuen uns sehr auf Euch!!!

Die Zeit der Stille und der menschenleeren Museumsräume ist endlich vorbei und Direktor Dr. Oliver Kornhoffs große Freude darüber teilt das ganze Team mit ihm. Wie sich der Museumsbesuch für unsere Besucher*innen gestalten wird erklärt er in diesem Video.

 

Vom, manchmal sogar zum Anzug passenden Mundschutz, bis hin zu den Absperrbändern, den transparenten Abstandsscheiben an der Kasse und im Shop so wie den Handdesinfektionsmitteln in den sanitären Anlagen, entspricht bei uns alles den überall geltenden Hygiene- und Präventionsstandards. Dadurch können wir ab kommenden Dienstag bis zu 200 Personen gleichzeitig die Möglichkeit bieten, die großartigen, aktuellen Ausstellungen im Historischen Bahnhof und im Neubau von Richard Meier zu besuchen.

 

Das Bistro interieur no.253 wird ab dem 13. Mai 2020 wieder öffnen.

 

Das sind doch sehr schöne Aussichten für einen richtig guten Start ins Wochenende, oder? Wir sehen uns in Rolandseck! Bis dahin - BLEIBT ZU HAUSE! BlEIBT GESUND!

Pressemitteilung zur Wiedereröffnung des Arp Museums Bahnhof Rolandseck am 12. Mai 2020

Pressemitteilung

Gemäß der Ankündigung des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung
und Kultur Rheinland-Pfalz teilen wir mit, dass das Arp Museum Bahnhof
Rolandseck ab dem 12. Mai 2020 wieder öffnen darf.


Museumsdirektor Dr. Oliver Kornhoff: »Zu Beginn der Museumsschließung war es
ein großer Luxus, unsere Ausstellungen nicht nur montags ganz für uns alleine zu
haben. Es hatte etwas märchenhaftes – wie ein Dornröschenschlaf. Die Dornen
fingen aber an zu piksen und die Stille wurde für uns immer schmerzlicher. Ich frage
mich permanent, was kann Kunst in so einer herausfordernden Situation leisten? Auf
Hochtouren produzieren wir digitale Inhalte, um den Menschen diese Wochen der
räumlichen und sozialen Distanz erträglicher zu machen. Gleichzeitig wird umso
deutlicher, dass Kunst etwas ist, das man eben auch körperlich erfährt und
deswegen können und wollen wir das Erleben von Kunst nicht komplett in den
digitalen Raum verschieben. Daher kommt den Museen nun wieder die Rolle zu,
Kunst & Kultur unmittelbar erfahrbar und sinnstiftend für die Gemeinschaft zu
machen. Ich finde, da haben wir eine große Verantwortung.«

Hygiene- und Schutzmaßnahmen

Um unseren Besucher*innen einen sicheren Museumsbesuch zu garantieren und
unsere Mitarbeiter*innen zu schützen, wurden folgende Hygiene- und
Schutzmaßnahmen eingeführt:

 

• Begrenzung der Besucherzahlen (max. 200 Personen pro Stunde)
• Besuch des Museums nur mit Mund-Nasen-Schutz erlaubt
• Einführung eines Wegeleitsystems
• Eingeschränkter Zugang in einzelne Räumlichkeiten (individuelle Aushänge)
• Infoplakate zu Hygienemaßnahmen vor dem Eingang und an den Kassen
• Infoplakate zu Abstandsregelungen an der Kasse und in den Ausstellungsräumen
• Schutzvorrichtungen im Kassenbereich, an der Garderobe und im
Museumsshop
• Abstandswahrung vor der Kasse und im gesamten Gebäude von mind. 1,5 m
• Kassenkräfte und Sicherheitspersonal mit Mund-Nasen-Schutz
• Möglichst kontaktlose Bezahlung
• Bereitstellen von Handdesinfektionsmitteln für die Besucher*innen
• Reinigungsintervalle noch einmal erhöht
• Fortwährende Desinfektion von Geländern, Klinken und Audio-Guides
• Offenkundig erkrankte Besucher*innen (Erkältungssymptome) werden
abgewiesen

 

Um die Hygienevorschriften einzuhalten, können folgende Angebote bis auf
Weiteres leider nicht genutzt werden:
Ansichtsexemplare von Katalogen, Hands-on-Materialien zur Kunstvermittlung,
Stationen mit Kopfhörern, Aussichtsfernglas mit Augmented-Reality-Anwendung und Virtual-Reality-Film in der Dalí &Arp-Ausstellung. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Führungen und Workhops

FÜHRUNGEN UND WORKSHOPS
Da Führungen, museumspädagogische Angebote und andere Veranstaltungen mit dem erforderlichen Sicherheitsabstand zwischen den Teilnehmenden nicht durchführbar sind, müssen diese Veranstaltungen leider bis zum 31. August 2020 entfallen. Um eine schon gebuchte Führung oder einen gebuchten Workshop zu verschieben oder zu stornieren, wenden Sie sich bitte an: heller@arpmuseum.org oder per Telefon 02228 942536.

Konzerte

KONZERTE
Die Konzerte vom 20. März, 10. Mai und 1. Juni 2020 werden verschoben. Wir suchen mit den beteiligten Künstler(n)*innen nach Ersatzterminen und werden sie sobald wie möglich auf der Homepage bekannt geben. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit, können aber auch an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden. Bei Problemen wenden Sie sich bitte an verwaltung@arpmuseum.org .


Weitere Fragen können Sie an kontakt@arpmuseum.org richten.

Restaurant interieur no.253

RESTAURANT
Das Museumsrestaurant wird ab dem 13. Mai wieder geöffnet. Ein Besuch ist nur mit vorheriger Reservierung möglich. Einen Abhol- und Lieferservice bietet das Restaurant ambulant auf dem Parkplatz an. Weitere Informationen: www.interieurno253.de

Museumsshop

MUSEUMSSHOP
Der Museumsshop öffnet mit eingeschränktem Zugang (max. 2 Personen). Bestellungen werden weiterhin gerne im Online-Shop entgegengenommen.

Ausstellungen

AUSSTELLUNGEN
Diese Ausstellungen sind noch bis zum 16. August 2020 zu sehen:

 

Salvador Dalí und Hans Arp. Die Geburt der Erinnerung
(ohne Augmented-Reality-Anwendung und Virtual-Reality-Film)


Jonas Burgert. Sinn frisst


Bis zum 1. Juni 2020 zu sehen ist die Ausstellung:
Kunstkammer Rau: Die vier Elemente


Das Team vom Arp Museum Bahnhof Rolandseck freut sich, die Besucher*innen nun wieder im
Haus persönlich begrüßen zu dürfen und wünscht alles Gute für diese herausfordernde Zeit!

-------------------------------

 

Für alle Werke von Jonas Burgert

© Jonas Burgert

Video: Helmut Reinelt / kulturbuero nr5

Diesen Inhalt teilen