22. Jan 2024  |  Aktuelles

Eröffnung der Ausstellung "Maestras. Malerinnen 1500–1900" am Sonntag, 25.02.2024, 11 Uhr

Details
Schließen

Herzlichen Glückwunsch, Sophie Taeuber-Arp!

18 Jan 2024

  • Sophie Taeuber-Arp mit Dada-Kopf, Zürich 1920 | Foto: Nic Aluf, © Stiftung Arp e.V., Berlin / Rolandswerth
    1 / 5
    Sophie Taeuber-Arp mit Dada-Kopf, Zürich 1920
    © Stiftung Arp e.V., Berlin / Rolandswerth; Foto: Nic Aluf
  • Ausstellungsansicht »Kosmos Arp« | Foto: Helmut Reinelt
    2 / 5
    Ausstellungsansicht »Kosmos Arp«
    © VG Bild-Kunst, Bonn 2023; Arp Museum Bahnhof Rolandseck | Foto: Helmut Reinelt
  • Ausstellungsansicht »Kosmos Arp« | Foto: David Ertl
    3 / 5
    Ausstellungsansicht »Kosmos Arp«
    © Foto: David Ertl
  • Sophie Taeuber-Arp | Komposition mit Kreisen und Halbkreisen | 1938 | Sammlung Arp Museum Bahnhof Rolandseck
    4 / 5
    Sophie Taeuber-Arp | Komposition mit Kreisen und Halbkreisen | 1938
    © Arp Museum Bahnhof Rolandseck, Foto: Mick Vincenz
  • 5 / 5
    Sophie Taeuber Arp | Komposition mit Schrägen und kleinem transparentem Kreis, 1916 bis 1925
    © Arp Museum Bahnhof Rolandseck | Foto: Mick Vincenz
Sophie Taeuber-Arp

»Regeln lassen sich nicht aufstellen, weder bei den Formen noch bei den Farben.«

Herzlichen Glückwunsch, Sophie!

 

Sophie Henriette Gertrud Taeuber erblickt am 19. Januar 1889 im schweizerischen Davos das Licht der Welt. Wir feiern heute den Geburtstag einer Künstlerin, die zur Spitze jener weiblichen Avantgarde des frühen 20. Jahrhunderts zählt, die durch ihre zukunftsweisenden, programmatischen Ansätze nicht nur die Kunst ihrer Zeit prägte, sondern Künstlerinnen und Künstler bis in die jüngste Gegenwart inspiriert.

In diesem Jahr zeigen wir Werke unsere Hauspatronin gemeinsam mit zahlreichen Künstlerinnen aus fünf Jahrhunderten in zwei Sonderausstellungen, die Positionen von Frauen in der Geschichte der Kunst neu betrachten und die Auswirkungen ihres Schaffens bis in die heutige Zeit sichtbar machen. In der Sammlungspräsentation "Kosmos Arp" hingegen wird sichtbar, wie Sophie Taeuber-Arp und Hans Arp wie kein anderes Paar die Kunst ihrer Zeit beeinflussten.

Das erklärte Ziel von Sophie Taeuber-Arp war es, sämtliche Lebensbereiche mit Kunst zu durchdringen. In diesem Jahr wird dies auf allen Etagen des Neubaus besonders sichtbar. Wir freuen uns darauf!

Maestras. Malerinnen 1500–1900
25. Februar – 16. Juni 2024 / Neubau

der die DADA
7. Juli 2024 – 12. Januar 2025 / Neubau

Kosmos Arp
Dauersammlungspräsentation / Arp-Etage

english

Happy Birthday, Sophie!

 

Sophie Henriette Gertrud Taeuber was born on 19 January 1889 in Davos, Switzerland. Today we are celebrating the birthday of an artist who was at the forefront of the female avant-garde of the early 20th century, whose pioneering, programmatic approaches not only characterised the art of her time, but have continued to inspire artists right up to the present day.


This year, we are showing works by our patron saint together with numerous female artists from five centuries in two special exhibitions that take a fresh look at the positions of women in the history of art and visualise the impact of their work up to the present day. The collection presentation "Cosmos Arp", on the other hand, shows how Sophie Taeuber-Arp and Hans Arp influenced the art of their time like no other couple.


Sophie Taeuber-Arp's declared aim was to permeate all areas of life with art. This year, this will be particularly visible on all floors of the new building. We are looking forward to it!

Diesen Inhalt teilen